dm sieht positive Entwicklung im Geschäftsjahr 2018/2019

Karlsruhe. dm sieht positive Entwicklung im Geschäftsjahr 2018/2019. Das berichtete der gesamte Vorstand im Rahmen der aktuellen Jahrespressekonferenzen quer durch Deutschland. dm-drogerie markt erzielte somit in Deutschland 8,4 Milliarden Euro (+ 3,2 %) an Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr. 11,2 Milliarden Euro (+ 4,6%) betrug zudem der Gesamtumsatz in allen 3.668 dm-Märkten in 13 europäischen Ländern.

dm sieht positive Entwicklung: 2000 dm-Markt eröffnet bald

Mehr als 100 Millionen Euro investierte der Filialist außerdem in das deutsche Filialnetz im vergangenen Geschäftsjahr. Die Eröffnung des 2.000 dm-Markts steht dadurch an. Der Branchenprimus baute zudem seinen Marktanteil in Deutschland auf 24,2 Prozent im Drogeriesegment aus (2017/18 = 23,9%). Spannend ist allerdings eins: die Anzahl der dm-Mitarbeiterinnen in Deutschland ging leicht zurück auf aktuell 40654 Leute (2017/18 = 41320), obwohl 41 Filialen hinzukamen.

dm sieht positive Entwicklung: Ereignisreiches Geschäftsjahr

“Wir blicken bei dm auf ein ereignisreiches Geschäftsjahr zurück. Viele Millionen Menschen haben in unseren nun 2.000 dm-Märkten in Deutschland eingekauft – und wir haben die Weichen für die Zukunft gestellt”, erklärte Christoph Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung von dm-drogerie markt seit dem 19. September 2019, das Ergebnis. “Wir haben weitere dm-Märkte eröffnet. Wir sind dabei, in Wustermark nahe Berlin unser drittes Verteilzentrum fertigzustellen”, so Werner dazu weiter.

dm sieht positive Entwicklung: Neues “dm-dialogicum“ will Zusammenarbeit kultivieren

“In Karlsruhe sind 1.800 Kolleginnen und Kollegen im Sommer ins dm-dialogicum eingezogen Unser neues Gebäude, in welchem wir unsere Dienstleistung für die dm-Märkte und unseren Auftritt im Internet erbringen. Mit dem Namen „dm-dialogicum“ wollen wir unserem Bemühen Ausdruck verleihen, Zusammenarbeit so zu kultivieren, dass der Sinn der Aufgabe im Vordergrund steht und Menschen sich in der Arbeit möglichst eigenständig einbringen und ausdrücken können. Denn der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Fähigkeit zur Selbstführung. Und Selbstführung braucht ein Verständnis für den Sinn der gemeinsamen Aufgabe.”

dm sieht positive Entwicklung: Kundenbarometer zeigt hohe Zufriedenheit

Werner: “Unsere Kunden scheinen die Früchte unserer Bemühungen zu schätzen, denn sie haben uns wieder einmal die Bestnote bei der Frage nach der „Globalzufriedenheit“ im aktuellen Kundenbarometer gegeben. Dafür danke ich an dieser Stelle auch im Namen meiner 40.645 Kolleginnen und Kollegen.

dm sieht positive Entwicklung: Seit 20 Jahren beliebtester Drogeriemarkt

Seit fast 20 Jahren sind wir nun im überregionalen Vergleich Deutschlands beliebtester Anbieter drogistischer Produkte. Beim diesjährigen Kundenmonitor haben wir sogar die beste Bewertung aller Zeiten erhalten. Neben der Globalzufriedenheit, bei der wir den Abstand zu Mitbewerbern vergrößern konnten, haben die Kunden zudem die Freundlichkeit unserer Kolleginnen und Kollegen und die Schnelligkeit an der Kasse mit Bestnoten bewertet.

dm sieht positive Entwicklung: Konsequente Kundenorientierung

Damit uns die Kunden auch künftig als bevorzugte Einkaufsstätte für Drogeriewaren auswählen, werden wir deshalb den Weg der konsequenten Kundenorientierung zur Erfüllung künftiger Kundenerwartungen fortsetzen. Wir arbeiten daher unablässig an unserem Auftritt und unseren Leistungsprozessen und verfolgen das Ziel, unsere Stärke durch stetige Regeneration auszubauen.

dm sieht positive Entwicklung: Handel im großem Transformationsprozess

Das ist oftmals leichter gesagt als getan. Viele von Ihnen wissen aus ihren Recherchen, Interviews, Berichten oder Reportagen: Der Handel ist mit großen Transformationsprozessen, teilweise auch mit Disruptionen konfrontiert. Gerade etablierte Unternehmen und bekannte Marken müssen heute somit bereit sein, schnell und entschlossen Neues zu wagen und Gewordenes zu hinterfragen, wenn sie auch morgen noch relevant sein wollen. Dies gilt für das stationäre Geschäft genauso wie für den Online-Handel, also konsequenterweise auch für unser Konzept des Omni-Channel-Retailing. In diesem Zusammenhang werden wir Sie über unser neues Serviceangebot, das wir Marktabholung Express nennen, später noch ausführlicher informieren.

dm sieht positive Entwicklung: Zukunftsziel heißt weiterhin Trends erkennen

Kundenorientierung bedeutet für uns auch, dass man Trends, die sich anbahnen, frühzeitig erkennt und sein Handeln daran ausrichtet. Im Idealfall ist man dann Pionier. Beim Thema Nachhaltigkeit – das bewegt ja im Moment sehr viele und vor allem junge Menschen – ist uns das in der Vergangenheit gut gelungen. Ein schönes Beispiel dafür ist, dass wir vor mehr als 30 Jahren Pionierarbeit geleistet haben, indem wir mit alverde NATURKOSMETIK als erster Händler zertifizierte Naturkosmetik zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten haben. Wir sind damals mit 14 Produkten an den Start gegangen, inzwischen gibt es mehr als 400 Produkte.

dm sieht positive Entwicklung: Erstmals GREEN BRAND für das gesamte Unternehmen

Seit vielen Jahren ist alverde die beliebteste Naturkosmetikmarke Deutschlands. Genauso wie unsere Kindertextilmarke ALANA wurde alverde zudem in diesem Jahr von einer unabhängigen Jury als GREEN BRAND ausgezeichnet. Vor wenigen Tagen durften wir außerdem die Ehrung GREEN BRAND auch für unser gesamtes Unternehmen entgegennehmen. Die unabhängige Expertenjury der GREEN BRANDS Organisation hat damit bestätigt, dass wir bei dm wirksam zu unserer Verantwortung für Ressourcenschonung und Klimaschutz stehen. Nachhaltiges Handeln ist in unserem Unternehmen tief verwurzelt. Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Teil unseres Selbstverständnisses. Denn Nachhaltigkeit sichert Zukunftsfähigkeit.

dm sieht positive Entwicklung: Langfristig Leistungen für Kunden erbringen

Und Zukunft hat keinen Endpunkt. Es geht für uns folglich darum, unser Handeln so auszurichten, dass wir nicht nur über die nächsten Monate, sondern wirklich langfristig für unsere Kunden die Leistungen erbringen können, die sie zur Gestaltung ihres Lebens erwarten und aufsuchen. Daher bemühen wir uns die Dimensionen der Zukunftsfähigkeit nicht nur im Ökonomischen, sondern auch im Ökologischen, Sozialen und Kulturellen zu berücksichtigen.”

[Text/Bild: dm-drogerie markt/ ARTIS-Uli Deck]