Newsticker

Abwechslungsreiches Fachprogramm auf der Messe BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF im März

Ein vielseitiges Weiterbildungsprogramm mit mehr als 100 Angeboten rundet das fachliche Angebot der mehr als 1.250 Aussteller und Marken auf der Messe „BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF“ (9. bis 11. März) ab. Darauf macht die Pressestelle der Messegesellschaft aufmerksam. „Namhafte Referenten aus Wissenschaft und Praxis stellen in acht Workshops sowie über 100 Präsentationen die neuesten Entwicklungen und Erkenntnisse aus den verschiedensten Bereichen der Kosmetik vor“, heißt es in deren Pressemitteilung. Die Workshops in Halle 10 wollen damit fit für den Alltag machen. Vorgestellt werden  unter anderem praxistaugliche Behandlungen. Hinzukommen zum Beispiel Einblick in die aktuelle Kosmetikforschung. Die Messe: „Das Angebot ist breit gefächert, vielseitig und abwechslungsreich und hilft zudem, die tägliche Arbeit aus ganz neuen Blickwinkeln zu betrachten.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Die Themen der Workshops gehen auch in diesen Jahr wieder sprichwörtlich unter die Haut, denn natürlich steht das größte Sinnesorgan des Menschen, um das sich bei der täglichen Arbeit alles dreht, ganz besonders im Fokus. Die Experten und Fachleute informieren über den aktuellen Stand der Forschung und moderne Behandlungsmethoden. Der Biochemiker und Hautphysiologe Professor Dr. Michael Schmidt und Fachkosmetikerin Cornelia Ristau-Hörning gehen zum Beispiel in dem Workshop „Hautpartien richtig verstehen und erfolgreich behandeln“ (Freitag, 9. März 2012; 11 bis 12.30 Uhr) auf die anatomischen und physiologischen Unterschiede und Besonderheiten der einzelnen Hautbereiche ein. Sie erörtern zudem die Fragestellung, inwieweit die einzelnen Spezialsortimente (Hals-, Dekolleté-, Fuß- Handcreme) ihre Berechtigung haben und geben Einblicke in die Geheimnisse der unterschiedlichen Behandlungsmethoden.

Wenn die Haut um Hilfe ruft, kommt es verstärkt darauf an, die sich oft überlagernden einzelnen Symptome den eigentlichen Ursachen zuzuordnen. Im Workshop „SOS Haut – Hautsignale richtig zuordnen und behandeln“ geht es am Samstag, 10. März 2012, von 15 bis 16.30 Uhr um die richtigen Diagnoseansätze in der Praxis und neue Erkenntnisse aus westlicher und fernöstlicher Medizin.
Auch das Thema Anti-Aging wird einmal aus anderer Sicht betrachtet. Dermatologe Professor Dr. Michael Tronnier, Biochemiker und Hautphysiologe Professor Dr. Michael Schmidt und Fachkosmetikerin Dagmar van den Berg stellen am Sonntag, 11. März 2012, von 14 bis 15.30 Uhr, die neuesten wissenschaftlichen Ansätze und ganzheitlichen Methoden den Erfahrungen jahrelanger Arbeit im Institut gegenüber. Dabei zeigen sie interessante Tipps, individuelle Behandlungsstrategien und neuartige Maßnahmen gegen die vorzeitige Hautalterung.

Der Duft der Kosmetik kommt ebenfalls in den Blick. Schließlich spielt der Geruchssinn bei der Wahrnehmung von kosmetischen Produkten eine ganz entscheidende Rolle. Duftreize werden anders als alle anderen Sinneswahrnehmungen ohne Umwege direkt in den sogenannten Mandelkern unseres Gehirns geleitet und wirken ungefiltert und unmittelbar. Düfte werden deshalb gezielt zur Verkaufsförderung eingesetzt, fungieren als Kommunikationsmittel und Wirkstoff, sind jedoch auch Auslöser von Allergien und Irritationen. Mit dieser komplexen Thematik beschäftigen sich der Workshop „Der Duft der Kosmetik“ (Samstag, 10. März, von 13 bis 14.30 Uhr) und das Podiumsgespräch am Meeting Point „Kosmetik – eine dufte Sache“. Anhand praktischer Beispiele geben Duftexperten spannende Einblicke in die Psychologie und Wirkung der Düfte, erläutern die Entstehung von Duftpräferenzen und wie sich diese auf die Wahrnehmung und Beurteilung von Kosmetikprodukten auswirken. Mit von der Partie sind der Duftwirkungsforscher Dr. Patrick Hehn, der Parfumeur Karl-Heinz Bork und der Hautphysiologe Professor Dr. Michael Schmidt.

Auf dem Workshop-Programm stehen außerdem Themen wie „Schönheit nach Maß“ mit Dr. Simone Hellmann, Plastische Chirurgin, „Sicher in jeder Situation“ mit Claudia Knüfer, Psychologische Beraterin und „Schönheit verkaufen – erfolgreiche Kommunikation“ mit der Kommunikationsberaterin und Autorin Dr. Doris Märtin.

Ein wichtiges Thema für Schönheit und Gesundheit ist auch das Wasser. Für eine schöne Haut und zur Unterstützung wichtiger Stoffwechselfunktionen sollten wir mindestens 1,5 Liter Wasser täglich trinken. Bereits 10 Minuten nach der Wasseraufnahme wird die Haut besser durchblutet, der Stoffwechsel der Hautzellen wird angeregt und die Schutz- und Abwehrfunktion der Haut nimmt zu. Zur BEAUTY INTERNATIONAL informiert die Sonderschau WasserWelten über interessante Daten und Fakten zum Thema Wasser. Ein weiteres Highlight ist das Fish Spa: Hunderte kleine Fische namens Garra Rufa knabbern abgestorbene Hautzellen ab. Diese spezielle Form der Hautpflege, beziehungsweise Maniküre und Pediküre, kommt aus Südostasien und wird zum ersten Mal auf einer Messe gezeigt.

Der Besuch der BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF ist ausschließlich Fachleuten vorbehalten, die sich bereits vorab auf www.beauty.de registrieren können. Nach der Registrierung ist im neuen Online-Ticketshop mit einem persönlichen Passwort auch der Kauf von eTickets möglich. Die Tageskarte kostet 30 €, die Zweitages-Karte 45 €.
Die BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF 2012 ist von Freitag bis Sonntag, 9. bis 11. März 2012, jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Alle Besucher müssen sich vor dem Erwerb einer Karte als Fachbesucher legitimieren. Die Vorabregistrierung ist möglich über www.beauty.de.

[Logo/Text: BEAUTY INTERNATIONAL]