Auszeichnung Bester Kosmetikhersteller: L’Oreal und die Apotheker gehen aufeinander zu

L’Oreal erhielt auf der Kooperationstagung der Apotheker in München die Auszeichnung Bester Kosmetikhersteller. Der französische Konzern bedankte sich mit einem Loblied auf den Apothekenfachhandel. “Kosmetik ist Frequenz- und Renditebringer für Apotheken”, erklärt L’Oreal Deutschland in einer Presseerklärung. “Die Branche hat längst erkannt, dass sich die Investition in eine starke und moderne Apotheke lohnt.”

Bester Kosmetikhersteller: Apothekenkooperationsstudie als Grundlage

Ausgangspunkt für die Auszeichnung von L’Oreal war die siebte Apothekenkooperationsstudie „Coop-Study 2016“ der SEMPORA Consulting GmbH im Dezember 2015 unter 500 befragten Apothekern. Sie ergab, dass L’Oreal Cosmétique Active mit seinen Marken Vichy, LA‐ROCHE‐POSAY, SkinCeuticals und ROGER & GALLET von den befragten Apothekern zum besten Kosmetikhersteller gewählt wurde.

L’Oreal: Die Apotheke der Ort für Hautpflegeprodukte

Laurence Pardieu-Duthil, Geschäftsführerin L’Oréal Cosmétique Active, nahm den Preis freudig entgegen: „Wir versichern Ihnen, dass wir uns weiter für die Apotheken einsetzen werden. Wir wollen die Apotheke zum präferierten Ort machen, an dem der Kunde Hautpflege kauft.“ L’Oreal sei es mit seinen Produkten und seinen Dienstleistungen für die Apotheken gelungen, auf einen generellen Trend zu reagieren, so die Geschäftsführerin weiter: “Drei Viertel der Europäer sind der Meinung, so eine Studie des Gelsenkirchener Markt- und Meinungsforschung IPSOS in 2014, dass Schönheit sich durch gesundes Aussehen definiert. Wohin würde dieser Trend also besser passen als in die Apotheke?”

Bester Kosmetikhersteller: Beratungskompetenz mit Wohlfühlatmosphäre verknüpfen

Dort solle es den Apothekern/innen, PTAs und Kosmetikerinnen gelingen, die Kunden ganzheitlich zu beraten. L’Oreal: “Wichtig ist dabei die hohe Beratungskompetenz mit mehr Wohlfühlatmosphäre zu verknüpfen, die der Kunde bereits aus anderen Einkaufsumgebungen kennt.”
Generell steht der stationäre Handel – so auch die Apotheken ‐ im Rahmen der Marktveränderungen einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber. L’Oreal: “Potential ist hier dennoch vorhanden, denn obwohl ein Viertel der Hautpflege in Deutschland in Apotheken verkauft wird, liegen wir noch weit unter dem europäischen Durchschnitt.”

L’Oreal will attraktives Umfeld für Apotheken unterstützen

Laut Umfragen stehen deutsche Apotheken für die Attribute Gesundheit, Beratung, Sicherheit und Vertrauen, also die Beste Voraussetzung für Kunden kompetent beraten zu werden und Produkte mit bewiesener Wirksamkeit und Verträglichkeit zu erwerben. L’Oreal: “Für die Apotheke kann ein festes Standbein Hauptpflege mit einem optimalen Sortiment an Topmarken zum Frequenz‐ und Renditebringer werden.” L’Oreal habe sich zusammen mit den Apotheken zum Ziel gesetzt, ein attraktives Umfeld zu schaffen, ohne dabei den einzigartigen Charakter der Apotheke zu beeinträchtigen.

Bester Kosmetikhersteller: Vielfältige Unterstützung von L’Oreal

Die Apotheken erhalten in ihrem Bestreben, ein attraktiver Anlaufpunkt für Kunden zu werden, vielfältige Unterstützung von L’Oreal.

“Ob mit dem Seminar „Apothekenmanager der Zukunft“ mit den Schwerpunkten Führung und Motivation von Mitarbeitern, Marketing und Freiwahlmanagement oder mit den Tagesseminaren „Die Apotheke im Web 2.0“ sowie BWL „Zeitmanagement“: die Teilnehmer sind optimal auf den wirtschaftlichen Wandel vorbereitet”, erklärt das Unternehmen.

Apothekenmitarbeiterinnen können zudem die Fortbildung „Fachberaterin Dermokosmetik“ sowie die Impulsseminare „Sonne“, „Anti‐Aging“, „Maquillage“ und „Beratung und Kommunikation intensiv“ absolvieren. L’Oreal: “Eine optimale Sortimentspräsentation und bestens geschulte Mitarbeiter führen nach bisherigen Erfahrungen zum Erfolg – eine Win‐win‐ Situation für Apotheke, Konsument und Hersteller!”

Das Ausbildungsangebot organisiert das Fachzentrum von L’Oreal Cosmétique Active.

[Text/Bild: Kosmetiknachrichten.de; L’Oreal Deutschland/ L’Oreal Deutschland]