Avon und Natura&Co: Brasilianisches Unternehmen schließt Übernahme ab

Leipzig/London. Avon und Natura&Co. Avon ist nun als eigenständiges, weltweit agierendes Kosmetikunternehmen Geschichte. CosmeticBusiness, der Nachrichtendienst der Leipziger Messe, berichtet dazu: “Angaben von Natura &Co zufolge hat das brasilianische Unternehmen Anfang Januar die Avon-Übernahme abgeschlossen. Die Transaktion macht den Beauty-Hersteller dadurch zum größten Spezialisten für Direct-Selling weltweit und zum viertgrößten spezialisierten Anbieter für Kosmetika.”

Avon und Natura&Co: Nächster Expansionsschritt für das Unternehmen

Die Avon-Übernahme war somit der nächste Schritt in den Expansionsplänen des brasilianischen Unternehmens. Im Jahr 2016 übernahm Natura &Co deshalb bereits die australische Luxusmarke Aesop In 2017 folgte schließlich die britische Handelskette The Body Shop, die zu diesem Zeitpunkt zum Portfolio von L’Oréal gehörte. Gemeinsam mit der ursprünglichen Natura-Marke und Avon umfasst das Portfolio des Unternehmens deshalb aktuell vier Kosmetiklabels.

Avon und Natura&Co: Markenübergreifendes Management

Nach der Übernahme von Avon ist zudem Roberto Marques als Chief Executive Officer (CEO) für Natura &Co zuständig. Darüber hinaus ist er mit sofortiger Wirkung der Vorsitzende des neuen Management-Komitees der Gruppe, das sich aus den vier CEOs der unterschiedlichen Geschäftsbereiche zusammensetzt. Dies sind somit die Kosmetiklabels von Avon, Aesop, The Body Shop sowie Natura &Co Latin America. Letzteres kümmert sich dabei um das Management von Natura und der anderen Labels in Brasilien.

[Text/Bild: CosmeticBusiness; Kosmetiknachrichten.de/Avon]