Newsticker

Rossmann begrüßt 515 neue Ausbildende bei den Begrüßungstagen in Burgwedel. Dirk Roßmann gratuliert den 18 besten Ex-Azubis

Rossmann. Pünktlich um 12.00 Uhr betrat Dirk Roßmann die Bühne des Hauptzeltes in der Azubi-Zeltstadt neben der Zentrale in Burgwedel. Die 515 neuen Auszubildenden des Jahrgangs 2014 begrüßten ihn mit Pfiffen, Trampeln und nicht enden wollendem Beifall. „Sie haben eine gute Wahl getroffen“, rief ihnen der Unternehmer zu, der gerade am vergangenen Wochenende 68 Jahre wurde. „Denn wir sind eine wirklich erfolgreiche Gemeinschaft!“ Er bedankte sich für die begeisterte Begrüßung, um aber gleich zu betonen: „Sie müssen nicht mir applaudieren. Für Rossmann arbeiten 40.000 Menschen. Und was wäre Rossmann ohne diese Menschen, die jeden Tag ihr Bestes geben?“

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Erfolgsgeschichte Rossmann

Er verwies auf die „einmalige Erfolgsgeschichte“ von Rossmann in Deutschland. Er nannte auch gleich den Grund für diesen Erfolg: Die Unternehmenskultur. Der Umgang miteinander sei „von Respekt und Achtung voreinander“ gekennzeichnet. Selbstverständlich seien Vorgesetzte auch einmal kritisch mit ihren Mitarbeitern, aber stets ohne den anderen dabei zu verletzen.
Nach seiner Ansprache musste Dirk Roßmann noch eine halbe Stunde lang Autogramme geben und sich von unzähligen Handy-Kameras fotografieren lassen. Manche Azubis nahmen sogar die vollständige Ansprache mit Ihren Handys auf.

Rossmann: beste Azubis des Jahrgangs 2011 auszeichnen

Der Unternehmer zeichnete zuvor die 18 besten Azubis des Jahrgangs 2011 auf der Bühne mit einem Preis aus. Sie alle konnten auf mindestens 92 Punkte im IHK-Abschlusszeugnis stolz sein.

Rossmann: Begrüßungstage seit 2000

Die Begrüßungstage für die neuen Rossmann-Azubis werden in dieser Form seit dem Jahr 2000 in Burgwedel organisiert. Rund 4.000 Azubis haben seither bei Rossmann ihre Ausbildung absolviert. 10 Prozent von ihnen sind heute in Führungspositionen als Verkaufsstellenverwalter oder stv. Verwalter im Einsatz. Und es werden immer mehr. Seit drei Jahren gibt Rossmann bei guten Leistungen eine Übernahmegarantie für unbefristete Vollzeitstellen.

Rossmann: Zahlen zu den Azubis 2014

Begrüßt wurden 515 Azubis, davon 47 überbetriebliche. Beworben hatten sich insgesamt 15.000 Kandidaten. Die meisten Azubis kommen aus Niedersachsen (104 = 21 %), Nordrhein-Westfalen (98 = 19,8 %) und Bayern (42 = 8,5 %). 40 haben eine andere Staatsangehörigkeit. Die Quote der männlichen Azubis liegt mit 86 bei rund 17 Prozent.
404 Azubis treten im Vertrieb ihre Ausbildung zu Kaufleuten im Einzelhandel an. Dazu werden in diesem Jahr auch Handelsfachwirte (7), Drogisten (13) und 39 Verkäufer (Quereinsteiger) ausgebildet. In der Burgwedeler Zentrale begannen 14 Azubis ihre Ausbildung als Gestalter für visuelles Marketing (2), Kaufleute für Marketingkommunikation (1), Fachinformatiker (1), Kaufleute im Groß- und Außenhandel (3) sowie Bachelor of Arts Richtung Handel (5) und Bachelor of Science (1). Außerdem lernen im Logistikzentrum Landsberg sowie in den Verteilzentren Bergkirchen, Burgwedel, Köln und Wustermark insgesamt 17 Fachkräfte für Lagerlogistik.

[Text/Bild: Rossmann]