Newsticker

dm unterstützt die Schülerinitiative „Plant-for-the-Planet“ für weitere Klimainitiativen

dm-spende-plant-1Mit einer Spende in Höhe von 43.000 Euro unterstützt dm-drogerie markt „Plant-for-the-Planet“. Die Schülerinitiative hat sich das Pflanzen von Bäumen zum Schutz des Klimas auf die Fahnen geschrieben. Das Geld nutzt die Initiative zur Ausbildung von Klimabotschaftern.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Die Kinder und Jugendlichen der Initiative entwickelten schon zuvor mit der „Guten Schokolade“ ein klimaneutrales Produkt. Diese ist bei dm und weiteren Händlern bundesweit erhältlich. „Das Engagement und die Begeisterung der jungen Leute von Plant-for-the-Planet ist beeindruckend und ansteckend zugleich. Da wollen wir helfen und unseren Kunden geht es offenbar genauso“, sagt Erich Harsch. Der Vorsitzende der Geschäftsführung von dm-drogerie markt war zu Gast im dm-Markt im Münchener Einkaufscenter „daseinstein“. Dort übergab er den symbolischen Spendenscheck an Felix Finkbeiner, den Gründer der Schülerinitiative.

„Die Gute Schokolade“ mehr als 1 Million Mal verkauft, gut die Hälfte davon bei dm

Die Kinder- und Jugendinitiative „Plant-for-the-Planet“ setzt sich aktiv für den Erhalt unserer Erde ein. Das selbst gesteckte Ziel gegen die Klimakrise lautet, bis zum Jahr 2020 weltweit 1.000 Milliarden Bäume neu zu pflanzen. In diese ehrgeizige Aufgabe stecken die mittlerweile weltweit vernetzten Kinder und Jugendlichen ihre ganze Energie.

Um ihr Vorhaben noch bekannter zu machen und um zu zeigen, wie Produkte ihrer Ansicht nach hergestellt und verkauft werden sollten – nämlich klimaneutral und fair -, haben die Schüler der Initiative „Die Gute Schokolade“ entwickelt. Seit der Produkteinführung im April 2012 wurden bereits mehr als eine Million Tafeln verkauft, mehr als die Hälfte davon in den rund 1.390 dm-Märkten in Deutschland. Für die mehr als 500.000 bei dm verkauften Tafeln wird Plant-for-the-Planet 100.000 Bäume pflanzen. Mit den gespendeten 43.000 Euro werden Akademien organisiert, um Kinder weltweit zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit auszubilden.

Große Akzeptanz bei den dm-Kunden

„Wir freuen uns, dass unsere Idee bei den Erwachsenen, insbesondere bei Händlern wie dm, auf so große Zustimmung und Unterstützung gestoßen ist, so dass wir in kurzer Zeit die enorme Menge von einer Million Tafeln der ‚Guten Schokolade’ verkaufen konnten“, erklärt Felix Finkbeiner. „dm danken wir für die Spende, mit der wir viele Akademien auf der ganzen Welt veranstalten um weitere Kinder zu mobilisieren. Wir wünschen uns, dass die dm-Kunden weiterhin für die gute Sache naschen und unsere Sache so toll unterstützen.“

Stellvertretend für die zahlreichen Käufer der „Guten Schokolade“ dankten Felix Finkbeiner und Erich Harsch anlässlich der Spendenübergabe dem Kunden Rolf von Rüden. Er war im Januar per Zufallsprinzip ausgewählt worden: „Ich entscheide mich immer ganz bewusst für diese Schokolade, weil ich weiß, dass ich damit Gutes tue. Außerdem schmeckt sie einfach auch sehr gut“, sagte von Rüden und fügte noch an: „Ich finde es klasse, dass es bei dm ein solches Produkt zu kaufen gibt.“

Über Plant-for-the-Planet

Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen und hat ihren Ursprung in einem Schulreferat des damals neunjährigen Felix Finkbeiner über die Klimakrise. Inspiriert von Wangari Maathai, die in Afrika 30 Millionen Bäume gepflanzt hatte, entwarf er am Ende des Referats die Vision, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen. Im Laufe der Zeit haben sich die Kinder neue Ziele gesetzt. Bis zum Jahr 2020 möchten sie eine Million Botschafter sein und mit den Erwachsenen 1.000 Milliarden neue Bäume gepflanzt haben. Das sind 150 Bäume pro Person.

Mittlerweile entwickelte sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung: Derzeit verfolgen etwa 100.000 Kinder auf der ganzen Welt dieses Ziel. Sie verstehen sich als Initiative von Weltbürgern, die sich für Klimagerechtigkeit im Sinne einer Gesamtreduktion der Emission von Treibhausgasen und einer einheitlichen Verteilung dieser Emissionen auf alle Menschen einsetzt.

Seit März 2011 hat Plant-for-the-Planet eine demokratische Struktur mit einem Weltvorstand, der aus 28 Kindern und Jugendlichen aus 14 Nationen besteht.

[Text/Bild: dm-drogerie markt]