CosmeticBusiness 2020 bietet nachhaltige Inspirationen für die Produktentwicklung

Leipzig. “Die CosmeticBusiness 2020 bietet in diesem Jahr wieder jede Menge frische Ideen für die Entwicklung und Konzeption innovativer Kosmetikprodukte”, berichtet dazu die Messe Leipzig. Die Internationale Fachmesse der Kosmetik-Zulieferindustrie findet am 17. bis 18. Juni 2020 im MOC München statt. “Über 400 Aussteller und vertretene Unternehmen präsentieren dort neue Lösungen für den kompletten Wertschöpfungsprozess der Kosmetikindustrie”, so die Organisatoren weiter. Das reiche vom Inhaltsstoff über die Herstellung bis hin zur Verpackung. “Kosmetikhersteller finden somit – konzentriert auf vier Messehallen – einem Ort voll Inspiration für alle Komponenten ihrer zukünftigen Produkte”, so die Messegesellschaft.

CosmeticBusiness 2020 als Impulsgeber für Kosmetikunternehmen und ihre Lieferanten

„Die CosmeticBusiness ist deshalb mit ihrem vielfältigen Ausstellungsspektrum und einzigartigen Konzept der wichtigste Impulsgeber für Kosmetikunternehmen und ihre Lieferanten im deutschsprachigen Raum. Gerade in den aktuellen Zeiten der Rückbesinnung und Suche nach nachhaltigeren Produktkonzepten ist deshalb der Austausch innerhalb der Branche wichtiger denn je. Unsere Messe ist somit als Treffpunkt und Trendbarometer für Entscheider unverzichtbar und ein Pflichttermin im größten Kosmetikmarkt Europas. Hier wird die Zukunft der Branche gestaltet“, erklärt dazu Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

CosmeticBusiness 2020: Firmen aus 20 Ländern dabei

Über 400 Aussteller und vertretene Unternehmen halten auf der CosmeticBusiness inspirierende Ideen für Kosmetikprodukte von morgen bereit. Mehr als 40 Neuaussteller präsentieren zudem ihre Innovationen erstmals in München. Außerdem zeigt sich die Messe wieder von ihrer internationalen Seite: 36 Prozent der Aussteller stammen – Stand heute – aus dem Ausland. Bis jetzt haben sich Firmen aus 20 Ländern angemeldet. Der größte Anteil an internationalen Ausstellern kommt aus Frankreich, Italien, den Niederlanden, Polen und der Schweiz.

CosmeticBusiness 2020: Trends durch übergreifende Abstimmung in konkrete Produkterfolge wandeln

„Um sich einen repräsentativen Marktüberblick zu verschaffen, innovative Neuheiten zu entdecken und damit frische Ideen für die Produktentwicklung zu sammeln, ist die Messe der ideale Ort“, sagt zudem Projektdirektorin Ivonne Simons. „’Turn trends into business’ lautet deshalb im Juni das Messemotto, denn ein Besuch bietet alle Möglichkeiten, Trends schnell in konkrete Produkterfolge zu wandeln”, so Simons weiter. Ihr Tipp: Durch die Bündelung der gesamten Kosmetik-Zulieferindustrie an einem Ort können neue Ideen umfassend abgestimmt werden.

CosmeticBusiness 2020: Begleitendes Fachprogramm

Umfangreiches Wissen zu Trends und Entwicklungen sowie Best-Practice-Beispiele zu aktuellen Branchenthemen warten dort auf die Besucher auch im begleitenden Fachprogramm, das ab April auf der Webseite der CosmeticBusiness abrufbar ist.

CosmeticBusiness 2020: Exklusive Trendinformationen für die Kosmetikindustrie

Die Messe wird stetig weiterentwickelt. In diesem Jahr werden zum ersten Mal Trendinformationen als Ausblick auf das Jahr 2021 und darüber hinaus aufgelegt. Diese sind deshalb nur exklusiv auf der CosmeticBusiness erhältlich und werden jährlich neu gestaltet.

In den Trendinformationen werden dabei mehrere Themen mit Farbkarten in einer Mappe aufbereitet. Diese kann im Rahmen der Produktentwicklung als Arbeitsmittel genutzt werden und soll schon während der Messe dabei unterstützen.

CosmeticBusiness 2020: Umfassend und individuell – Passende Lösung unkompliziert finden

Die Kosmetikindustrie trifft dort über 400 Zulieferer. Filtern können Besucher dieses breitgefächerte Angebot deshalb bereits im Vorfeld über das Online-Ausstellerverzeichnis auf der Veranstaltungswebseite.

Auf der Fachmesse im MOC München bietet insbesondere die Sonderschau SPOTLIGHT Orientierung. Sie setzt Innovationen sowie Neuheiten von Ausstellern in Halle 1 aufmerksamkeitsstark in Szene.

Nachhaltig, innovativ oder bunt: Themenrouten betonen Schwerpunkte

Themenschwerpunkte wie Nachhaltigkeit, Premiumprodukte oder Dekorative Kosmetik werden dort über mehrere Themenrouten greifbar gemacht. Projektdirektorin Ivonne Simons nennt dazu ein Beispiel: „Nachhaltigkeit ist für die Branche momentan ein sehr wichtiges und herausforderndes Thema. Deswegen greifen wir es auf der CosmeticBusiness intensiv auf, beispielsweise mit der speziellen ‚Green Route‘.“ An der „Green Route“ können Aussteller mit Produktlösungen teilnehmen, die dem Kunden helfen, noch nachhaltiger, ressourcenschonender oder umweltfreundlicher zu agieren. Dazu gehören unter anderem umweltschonende Rohstoff- und Verpackungslösungen oder Herstellungsverfahren.

Weitere Themenrouten

Ihre neuen, innovativen Produkte können Aussteller zudem auf der „Innovation Route“ vorstellen. Entlang der „Premium Route“ können Aussteller deshalb ausgesuchte Inhaltsstoffe, exklusive Rezepturen und aufwendige Verpackungslösungen zeigen. Mit der neuen „Colour Route“ wird es außerdem einfacher, Angebote für Dekorative Kosmetik zu finden.

Den Empfehlungen der Themenrouten können die Messebesucher zudem über das Online-Ausstellerverzeichnis und den Messe-Guide vor Ort folgen.

Distributors Lounge: Gezielt Vertriebspartner für neue Märkte treffen

Auch die Distributors Lounge wird zudem erneut zum Anziehungspunkt. Der Meetingbereich in Halle 4 richtet sich vor allem an Kosmetikmarken, die für den Vertrieb ihrer Marke Distributoren suchen. In den Matchmaking-Sessions am ersten Messetag haben die Teilnehmer außerdem die Gelegenheit, gezielt neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Marken sowie Distributoren können sich auf der Webseite der CosmeticBusiness für die kostenfreien Matchmakings anmelden.

Kostenfreie Fachbesucherregistrierung ab Februar online

Ab 4. Februar ist auf der Veranstaltungswebseite die Registrierung für Fachbesucher möglich. Frühentschlossene können sich dabei bis Ende März kostenfrei für den Besuch der Fachmesse registrieren und ihr Gratis-Ticket sichern.

Über die CosmeticBusiness

Auf der CosmeticBusiness, der internationalen Fachmesse der Kosmetik-Zulieferindustrie, präsentierten sich 2019 449 Aussteller und vertretene Unternehmen aus dem In- und Ausland. Sie ist dabei die einzige internationale Fachmesse in Europa, auf der die Kosmetikindustrie exklusiv ihre Zulieferer trifft und Lösungen für die Entwicklung jeglicher Kosmetikprodukte vom Wirkstoff über die Herstellung bis zur Verpackung findet. Als einziger Branchentreffpunkt in Deutschland ist die B2B-Messe als Trendbarometer unverzichtbar für Entscheider aus Geschäftsführung, Produktmanagement und Entwicklung, Marketing sowie Einkauf und Produktion. Weitere Informationen unter: www.cosmetic-business.com.

Über die Leipziger Messe

Die Leipziger Messe gehört inzwischen zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Sie führt deshalb Veranstaltungen in Leipzig und an Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bildet sie zudem als umfassender Dienstleister die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäfts ab. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besucher die Leipziger Messe deshalb – zum sechsten Mal in Folge – 2019 zum Service-Champion der Messebranche in Deutschlands beim Service-Ranking.

Daten zum Messeplatz

Der Messeplatz Leipzig umfasst dabei eine Ausstellungsfläche von 111.900 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich finden dort mehr als 260 Veranstaltungen – Messen, Ausstellungen, Kongresse und Events – mit über 15.500 Ausstellern und rund 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns der Leipziger Messe ist deshalb die Nachhaltigkeit.

[Text/Bild: Leipziger Messe GmbH/ Jens Schlüter]