Newsticker

Ausbildungszentrum Podologie mit 10 Schulen auf der BEAUTY Düsseldorf

Düsseldorf. Seit inzwischen mehreren Jahren gibt das Ausbildungszentrum Podologie auf der BEAUTY Düsseldorf Hinweise und Tipps für Qualifizierungsmöglichkeiten in der Podologie. In diesem Jahr erweitert sich der Kreis. Zehn Podologieschulen – von insgesamt 40 – sind vom 29. bis 31.03.2019 dabei. Sie präsentieren dort ihr praxisorientiertes Aus- und Weiterbildungsangebot.

Ausbildungszentrum Podologie: verwandte Berufsfelder erhalten Umschulungsangebote

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

“Ob Jugendliche, Arbeitssuchende oder Ausbildungsbetriebe, das Ausbildungszentrum Podologie in Halle 9 vermittelt jeweils einen umfassenden Einblick in das Berufsbild”, betont Mechthild Geismann, Inhaberin von podo consulting dazu. Sie organisiert nunmehr zum fünften Mal den Gemeinschaftsstand der Podologieschulen im Auftrag der Messe Düsseldorf. Dieser zeigt dabei Qualifizierungsmöglichkeiten im Bereich der Heilmittelerbringer auf. Das heißt somit: Auch Kosmetikerinnen, Fußpfleger und Fachbesucher aus verwandten Gesundheitsfachberufen können sich hier über berufliche Perspektiven in der Podologie informieren und individuell beraten lassen. „Die Berufsaussichten für Podologinnen und Podologen sind somit nach wie vor ausgezeichnet. Daran wird sich auch in den kommenden Jahren nichts ändern“, erklärt deshalb Geismann. Sie wird ebenfalls vor Ort für Fragen zur Verfügung steht.

Ausbildungszentrum Podologie reagiert auf hohen Bedarf an podologischer Therapie

Das Konzept des Ausbildungszentrums Podologie reagiert hiermit auf zwei aktuelle Entwicklungen. Zum einen wird der hohe Bedarf an podologischer Therapie angesichts der demografischen Entwicklung weiter steigen. In vielen Regionen ist bereits jetzt ein deutlicher Mangel an qualifizierten Podologinnen und Podologen zu spüren. Freie Praxen finden entsprechend nur mit Mühe neue Mitarbeiter. Patienten warten zudem viel zu lange auf Behandlungstermine. “Oder sie erfahren bei ihrer Suche, dass diese Praxis gerade einen Annahmestopp für Neupatienten hat”, so Geismann.

Ausbildungszentrum Podologie: Berufsbilder Podologie und Fußpflege in Diskussion

Zum anderen wird die Abgrenzung der Berufsbilder Podologie und Fußpflege auch siebzehn Jahre nach Einführung des Podologengesetzes intensiv diskutiert. Mitbedingt ist das dabei durch den Fachkräftemangel, der dadurch das Thema stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit rückt.

Fazit von Geismann: “Wenn die Versorgung mit podologischer Therapie langfristig sichergestellt werden soll, muss sich deshalb die Zahl an Podologinnen und Podologen deutlich erhöhen.”

Ausbildungszentrum Podologie: Schulgelder für Podologieausbildung in NRW in 2018 deutlich gesenkt

Dieses angestrebte Ziel spiegelt sich deshalb auch in einer gesetzlichen Änderung, die in Nordrhein-Westfalen kürzlich in Kraft getreten ist: Seit 1.9.2018 wurden die Schulgelder der Podologieausbildung in NRW zu 70 Prozent gesenkt. Diese Regelung gilt zudem für alle, die bereits in der Ausbildung sind. “Auch wenn das langjährige Engagement von Berufsvertretern und Verbänden dazu geführt hat, dass Podologinnen und Podologen in der Gesundheitsbranche heute als hoch qualifizierte Fußexperten wahrgenommen werden. Es gibt trotzdem noch immer Informations- und Handlungsbedarf. Das gilt sowohl in der allgemeinen als auch in der Fachöffentlichkeit”, erläutert dazu die Agenturinhaberin, selbst ausgebildete Podoligin.

Ausbildungszentrum Podologie 2019: Fachprogramm am Treffpunkt Fuß

Im Fachprogramm am Treffpunkt Fuß beleuchten Referenten außerdem das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven. Das sind dabei Vorträge wie „Podologische Kernkompetenz selbstbewusst vertreten“ oder „Podologie vs. Fußpflege – muss es denn unbedingt Podologie sein“?

Ausbildungszentrum Podologie: Ausbildung und Berusbezeichnung

Die bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung zur Podologin/zum Podologen dauert in Vollzeit in der Regel zwei Jahre. In Teilzeit maximal vier Jahre.

Die Berufsbezeichnung „Podologe” bzw. „Podologin” ist inzwischen seit der Einführung des Podologengesetzes im Jahr 2002 geschützt. Weitere Informationen zum Ausbildungszentrum Podologie und zum Treffpunkt auf der BEAUTY Düsseldorf gibt zudem Mechthild Geismann. E-Mail: mail@podo-consulting.de. Internet: www.podo-consulting.de. Mobil: 0151 26709954.

[Text/Logo: podo consulting]