Newsticker

Weleda-Geschäftsbericht 2018: Internationalisierung stärkt das Unternehmen

Weleda: Erfolgreich im Geschäftsjahr 2018 und auf der VIVANESS 2019

Arlesheim, Schwäbisch Gmünd. Die Weleda AG, Weltmarktführerin für ganzheitliche Naturkosmetik und anthroposophische Arzneimittel, legte während der VIVANESS 2019 ihren Weleda-Geschäftsbericht 2018 vor. Demnach stieg der Umsatz weiterhin. In 2018 waren es 2,7 Prozent. Ohne Wechselkurseffekte lag das Wachstum durchaus deutlich höher: bei 4,7 Prozent.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

In Zahlen hieß das zudem: Der konsolidierte, provisorische Umsatz der Weleda Gruppe beträgt im Jahr 2018 rund 412 Mio. Euro. Im Vorjahr ereichte der Konzern 401 Mio. Euro.

Weleda-Geschäftsbericht 2018: Anteil der Naturkosmetik wächst

Die wichtigsten Fakten zur Umsatzentwicklung waren somit im Vergleich zum Vorjahr:

  • Bei der Naturkosmetik erhöhte sich der Umsatz dabei weltweit um 5,2 Prozent (ohne Wechselkurseffekte um 6,7 Prozent) auf rund 308 Mio. Euro. Die Internationalisierung ist dort ein wesentlicher Wachstumstreiber. Während die Umsätze in D-A-CH um rund 1,0 Prozent auf 157 Mio. Euro stiegen, konnten die Regionen Nordamerika, Westeuropa und Zentral-/Osteuropa sogar zweistellig zulegen.
  • Bei den Arzneimitteln lag der Umsatz mit rund 105 Mio. Euro 3,5 Prozent unter Vorjahresniveau (ohne Wechselkurseffekte bei -0,6 Prozent). Sowohl die D-A-CH Region als auch Westeuropa verzeichneten leichte Umsatzrückgänge. Die Region Südamerika wuchs hingegen ohne Wechselkurseffekte zweistellig.

Weleda-Geschäftsbericht 2018: Finanzverbindlichkeiten komplett abgebaut. Nettofinanzguthaben konstant

Ende 2018 lag das Nettofinanzguthaben von 36 Mio. Euro (Flüssige Mittel abzüglich verzinslicher Finanzverbindlichkeiten) zudem leicht unter Vorjahresniveau. Die Finanzverbindlichkeiten aus den Vorjahren konnten darüber hinaus zum Jahresende komplett abgebaut werden.

Weleda-Geschäftsbericht 2018: Beitrag für gesunde Böden und ökologische Vielfalt

Weleda leistet mit seinem Nachhaltigkeitsengagement zudem einen substanziellen Beitrag für gesunde Böden und den Erhalt ökologischer Vielfalt. Ein Eckpfeiler des aktuellen Nachhaltigkeits-Programms ist deshalb die Förderung regenerativer Landwirtschaft (aktuell über 80 Prozent Bio-Anteil der natürlichen Rohstoffe, davon 30 Prozent aus biologisch dynamischem Anbau bis 2022).

Außerdem überprüft Weleda seit 2011 alle ihre über tausend Lieferketten pflanzlicher Rohstoffe nach dem sehr anspruchsvollen Standard der Union for Ethical Biotrade (UEBT). Dies sichert somit auf transparente Weise ein hohes ökologisches und soziales Niveau. Die entsprechenden Prozesse sind 2018 für die Naturkosmetik-Rohstoffe zertifiziert worden. Sichtbares Zeichen dafür ist das erstmals vergebene UEBT Siegel „Sourcing with Respect“, welches in Zukunft alle Verpackungen der Weleda Naturkosmetik tragen werden.

Weleda-Geschäftsbericht 2018:  Nachhaltigkeitspreise in 2018

2018 erhielt Weleda zudem zum dritten Mal nach 2016 und 2013 zwei Sustainable Beauty Awards. Diese Auszeichnungen verlieh eine unabhängige Jury beim Jahrestreffen der nachhaltig arbeitenden Kosmetikindustrie. Besonders überzeugte die Juroren dabei das langjährige und vielseitige Engagement von Weleda.

Weleda-Geschäftsbericht 2018: Auch für 2019 Wachstum erwartet

Für das Jahr 2019 sieht das anthroposopisch ausgerichtete Unternehmen ebenfalls ein weiteres Wachstum in der Naturkosmetik. Hinzukommt dabei ein stabiles Geschäft bei den Arzneimitteln. “Wir erwarten, dieses Ziel durch Neuprodukte sowie aufgrund der Fortführung unserer Internationalisierungsstrategie”, heißt es dazu.

Zur Weleda AG Arlesheim

Das Unternehmen ist eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht mit Hauptsitz in Arlesheim bei Basel (Schweiz). Wichtiger Produktionsstandort ist weiterhin die Niederlassung in Schwäbisch Gmünd (Deutschland).

Die internationale Weleda Gruppe besteht aus weltweit 20 Gesellschaften. Diese beschäftigt zudem heute rund 2.400 Mitarbeitende. Insgesamt ist Weleda dadurch in rund 50 Ländern vertreten. Weleda ist außerdem heute die weltweit führende Herstellerin von zertifizierter Bio- und Naturkosmetik und Arzneimitteln für die anthroposophische Therapierichtung.

[Text/Bild: Weleda AG/Kosmetiknachrichten.de]