Newsticker

HDE: Verpackungsregister Lucid bietet mehr Recycling in Deutschland

Berlin. Der Handelsverband Deutschland (HDE) sieht die Chance für mehr Recycling in Deutschland. Es bewertet deshalb das Verpackungsregister Lucid, das aktuell an den Start ging, als wichtigen Meilenstein für höhere Recyclingquoten. Der Verband sieht damit auch ein zukunftsfähigeres Duales System.

Verpackungsregister Lucid fördert das Recycling

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland erklärt deshalb zum Start des Verpackungsregisters LUCID: „Das ist eine gute Nachricht für das Recyclingsystem in Deutschland. Wer künftig systempflichtige Verpackungen in Verkehr bringt, muss auch dafür bezahlen. Damit machen wir das Duale System fit für die Zukunft. Mit dem Register sorgt es zudem für mehr Recycling in Deutschland.“

Verpackungsregister Lucid: Neues Verpackungsgesetz ab 1. Januar 2019

Am 1. Januar 2019 tritt das Verpackungsgesetz in Kraft. Das Regelwerk stellt damit neue Herausforderungen an Hersteller. Das sind hiermit zum Beispiel die Verpflichtung zur Registrierung bei der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) und die Abgabe von Mengenmeldungen. Die dafür eingerichtete Datenbank LUCID steht dafür ab sofort bereit.

Verpackungsregister Lucid: Hersteller und Händer haben vier Monate Vorlaufzeit

Das Register startet damit bereits vier Monate vor dem offiziellen Inkrafttreten des Gesetzes. Es gibt dadurch Herstellern und Händlern, die Verpackungen in Verkehr bringen, die Möglichkeit, sich schon 2018 auf die neuen Vorgaben vorzubereiten.

Die ZSVR 2015 gründete sich auf Initiative der Bundesvereinigung der Ernährungsindustrie (BVE), des Handelsverbandes Deutschland (HDE), der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (IK) und des Markenverbandes. Die vier Verbände bauten ee anschließend auf.

[Text/Bild: Handelsverband Deutschland]