Newsticker

Budni-App schlägt digitale Brücke zum Kunden

Hamburg. Budni macht digitale Shoppingtrends für seine Kunden nutzbar. Die Budni-App, die ab sofort in den App Stores von Apple und Google kostenlos angeboten wird, nutzt die Vorteile der Digitalisierung für einen attraktiven und einfachen Einkauf in der Filiale. Sie bietet zudem sämtliche Funktionen der Budni Karte in digitaler Form – mit 1,2 Millionen Nutzern eine der erfolgreichsten Kundenkarten Deutschlands. Mit der App nutzt Budni einen Trend, der sich bei sämtlichen Kundengruppen nachhaltig durchgesetzt hat und dem stationären Handel deutlich Auftrieb gibt: Das Webrooming. Dabei beginnen immer mehr Kunden den Einkaufsbummel online, kaufen dann aber am Ende in der Filiale ein.

Digitalisierung : Google untersucht Einkaufsverhalten der Konsumenten

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Die Digitalisierung führt dazu, dass sich das Einkaufsverhalten von Konsumenten permanent verändert. Dabei kristallisiert sich ein neuer Trend heraus: Zwar nutzen die Kunden das Internet für die Produktrecherche. Zugleich aber bevorzugen sie den Einkauf im realen Geschäft gegenüber dem Online-Shop. Voraussetzung: Das Geschäft muss sich im Umkreis von bis zu 5 Kilometern befinden. Das belegen Untersuchungen von Google Deutschland.

Budni-App macht dichtes Filialnetz für den Shoppingbummel nutzbar

Die App ist die Antwort des Hamburger Drogerie-Filialisten auf diesen Trend. Mit der neuen Budni-App kann sich der Kunde jederzeit und überall über das gesamte Produktsortiment informieren und seinen Einkauf vorbereiten.

„Als einziger Anbieter in Deutschland im Bereich der Fast moving consumer goods haben wir unser komplettes Produktsortiment jeder unserer 182 Filialen im Großraum Hamburg digitalisiert. Damit ist unsere neue App die ideale Ergänzung zu unseren Filialen“, sagt Budni-Geschäftsführer Christoph Wöhlke. Budni nutzt dabei den Vorteil des dichten Filialnetzes – kein stationärer Händler in Hamburg ist näher am Kunden als BUDNI mit seinen 182 Filialen.

Budni-App: Funktionalität und Technologie punkten

“Das Serviceangebot der App und die verwendete Technologie sind in Deutschland einmalig”, schwärmt Wöhlke deshalb. Es stelle den Kundennutzen und die Funktionalität in den Mittelpunkt. Die Hitlist:

  • Perfekte Organisation des Einkaufs: Eine smarte Einkaufsliste (durch eintippen, diktieren oder Barcode scannen) unterstützt bei der Einkaufsplanung und dem Einkauf in der Filiale.
  • Individuelle Angebote für jeden einzelnen Kunden machen den Einkauf bei BUDNI noch reizvoller und bieten die Möglichkeit, Geld zu sparen.
  • Ab jetzt hat der Kunde seine Kundenkarte immer dabei – komplett digital auf seinem Smartphone. (Die Kundenkarte aus Plastik kann aber nach wie vor benutzt werden)
  • Kein Weg mehr umsonst: Ein Hinweis zur Produktverfügbarkeit lässt Kunden wissen, ob die gewünschten Produkte momentan in ihrer Filiale vorrätig sind.

Darüber hinaus bietet die App weitere Funktionen wie Filialfinder, Servicebereich, Informationen zu den Kooperationspartnern des Unternehmens sowie Veranstaltungshinweise. Die App ist der Beginn einer neuen, digitalen Reise von Budni. „Unser Ziel ist, unser gesamtes Produkt- und Service-Angebot nach den Wünschen jedes einzelnen Budni-Kunden auszurichten“, betont der Geschäftsführer. „Ein erstes Update mit einer Option auf Mobile Payment ist für das erste Quartal 2017 bereits geplant.“

Die neue Budni-App ist im App Store von Apple und von Google ab sofort verfügbar.

[Text/Bild: IWAN BUDNIKOWSKY GmbH & Co. KG]