Newsticker

Beauty Congress von BABOR begeistert 220 Kosmetikerinnen in Belek

„Im BEAUTY CONGRESS haben wir das Konzept Familienunternehmen, für das BABOR steht, weitergedacht. Hier kommt die große BABOR Familie zusammen und tauscht sich aus.“ Das erklärte BABOR Geschäftsführer Michael Schummert zur Idee hinter dem BABOR BEAUTY CONGRESS in Belek, Türkei. 220 BABOR Kosmetikerinnen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden kamen dort vom 1. – 4. November 2012 zusammen. Schummert hatte zu diesem Kongress geladen, um mit dem Vertriebs- und Marketing-Team aus der Firmenzentrale in Aachen und den Top Kosmetikerinnen aus dem Unternehmen Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Die Thematik waren umfangreich. Sie reichte von effektiven Behandlungsmethoden wie Microdermabrasion, über Internet und Social Media bis hin zu intensiven Verkaufsworkshops. Die Kosmetikerinnen und Experten diskutierten im „World Café“ in kleinen Gruppen.

Ein besonderer Fokus lag in diesem Jahr auf dem Thema Luxus. Und das nicht allein wegen der exklusiven Umgebung im 5 Sterne Ela Quality Resort Hotel. Das Unternehmen präsentierte die neue, edle Linie SeaCreation, die auf Wirkstoffe aus der Tiefsee setzt, und feierte dies gebührend mit einer eleganten Gala. Stargast war Tenor Tobey Wilson, der mit seiner Stimme den Rahmen schuf, um einige außergewöhnliche Kosmetikerinnen auszuzeichnen.

Unter den Preisträgerinnen war Ilka Lucas, die langjährige BABOR Partnerin aus Leipzig, die einen Sonderpreis entgegen nehmen konnte. Hinzukamen Ursula Beyer, stolze Inhaberin des 100sten BABOR BEAUTY SPA, das in St. Gallen eröffnet, sowie Karin Wagner. Letztere erhielt dort den Lifetime Award aus den Händen von BABOR Verwaltungsratsvorsitzender, Jutta Kleine-Tebbe. Charlotte Vancanneyt nahm den Award für ihr Puur-Spa in Waregem,  Belgien, entgegen. Es wurde als schönstes Day Spa ausgezeichnet. Roswita Vogt erhielt den Preis in der Kategorie Innovation.

„Der BEAUTY CONGRESS ist für mich immer ein Highlight. Eine wahnsinnig inspirierende Atmosphäre – und der Spaß kommt auch nicht zu kurz,“ fasste Michael Schummert seine Eindrücke zusammen.

[Text/Bild: Babor]