Newsticker

Ein Fest der Wohlfühl-Ideen: Deutscher Wellness Verband prämiert zum ersten Mal die besten Wellness-Innovationen

Düsseldorf, 16.10.2012: Der Deutsche Wellness Verband (DWV) verlieh am 15. Oktober in Düsseldorf erstmals die Wellness Innovation Awards für herausragende neue Ideen. Eingereicht werden durften nur Vorschläge, die bereits in Produkte, Dienstleistungen und Verfahren umgesetzt sind.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Mehr als 100 Bewerber reichten ihre Entwicklungen ein. Eine Fachjury mit Wissenschaftlern, Ärzten und Experten aus allen relevanten Anwendungsbereichen ermittelte die 12 Nominierten und Preisträger in den vier Kategorien „Wellness zu Hause“, „Wellness-Produkt“, „Wellness-Dienstleistung“ und „Wellness-Konzept.“ Ergebnis: Die Preisträger der Awards 2012 sind:

– In der Kategorie „Wellness zu Hause“ gewann Salt Relax  mit der Salzwand Poseidon für die heimische Sauna.

– In der Kategorie „Wellness-Produkt“ setzte sich die Infrarotkabine von Klafs durch.

– In der Kategorie Wellness-Dienstleistung: erhielt die Firma „sonami“ für die Dienstleistung „Naturtöne in Echtzeit“ den ersten Preis.

– In der Kategorie Wellness-Konzept präsentierte das Zentrum für Prävention und psychosoziale Weiterbildung mit dem „Training Lebensfreude stärkt Gesundheit“ die beste Idee.

Der DWV gab die Entscheidung der Jury im Rahmen einer internationalen Fachkonferenz bekannt. Zuvor konnten die Nominierten selbst ihre Innovationen den rund 150 Teilnehmern der Veranstaltung präsentieren.

In der Kategorie „Wellness zu Hause“ war das Unternehmen Salt Relax mit einer neuartigen, klebstofffreien Salzwand nominiert, die mit nur wenigen Handgriffen in der heimischen Sauna installiert werden kann und dort bei Aufgüssen für ein Klima wie am Meer sorgt. Die zweite Nominierung erhielt ein innovativer Lieferservice von an.mut Kosmetik und 3PS Manufaktur für zeitgemäße Ernährung unter dem Motto „Verwandlung – Essen statt Botox“, bestehend aus einem eleganten Kosmetikset, frischem Bio-Moussie und einem Fitnessplan. Ebenso nominiert war die exklusive Heimsauna-Kreation „Casena“ der Firma Klafs mit vielen technischen Neuheiten und hohem Designanspruch.

In der Kategorie „Wellness-Produkt“ waren neben der ersten Infrarotkabine von Klafs der Bürostuhl Bioswing 360 iQ (Firma Haider Bioswing) und das Fitnessgerät iQflow (Firma iQ Fitness Solutions) nominiert. Während das Klafs-Produkt mit Lavasand-Technologie, integrierten Hautsensoren und vielen weiteren technischen und optischen Finessen überzeugte, konnte der Haider-Bürostuhl Bio-swing durch seine Technologie hocheffizienter Schwingungssysteme in einem 3-dimensionalen Sitzwerkpunkten, das die entscheidenden Muskelgruppen im Rücken mit permanenten Impulsen versorgt. Das iQflow Fitnessgerät fand die Anerkennung der Jury aufgrund der gelungenen Kombination aus hohem Nutzwert und gelungenem Design.

In der Kategorie „Innovative Wellness-Dienstleistung“ wurde das Liechtensteiner Unternehmen „sonami“ nominiert. Sonami hat an einem von Zivilisationslärm unberührten Ort im Schwarzwald Spezialmikrophone installiert und überträgt von hier permanent und live Naturtöne in Echtzeit via Internet an jeden beliebigen Ort auf der Welt, natürlich auch in Wellness- und Spa-Bereiche. Nominiert war daneben die Yachthafenresidenz Hohe Düne, die für ihre Gäste zu den exotischen Spa-Treatments jeweils passende, authentische Köstlichkeiten von einem international erfahrenen Sternekoch frisch zubereiten lässt. Auch das Unternehmen WellConsult erhielt eine Nominierung für die jährlich angebotenen, einzigartige Studienreisen zu den besten Wellness- und Spa-Einrichtungen der Welt.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es in der Kategorie „Wellness-Konzept“. Das Institut Auszeit in Bochum wurde für sein Programm „Mama Wellness“ nominiert. Es bietet Frauen während der Schwangerschaft und nach der Entbindung ein für die speziellen Bedürfnisse zugeschnittenes Behandlungs- und Serviceprogramm. Das Zentrum für Prävention und Psychosoziale Weiterbildung (ZPPW) erhielt die Nominierung für sein neues Trainingsprogramm „Lebensfreude stärkt Gesundheit“, bei dem die Teilnehmer auf vielfältige Weise ihre Ressourcen stärken und neue Potentiale entwickeln, um sicher und kompetent im Fluss des Lebens zu schwimmen. Das Unternehmen Samina unter der Leitung des Schlafforschers Günther Amann-Jennson erhielt die Preisnominierung für seine Entwicklungen auf dem Gebiet des gesunden Schlafs und für die Konzeption so genannter Power Sleeping Rooms für Hotelbetriebe.

Weitere Informationen über die Nominierten und Preisträger sowie über die weiteren für den Wettbewerb eingereichten Innovationen sind auf der Internetseite www.wellnessinnovation.eu abrufbar.

[Text/Bild: Deutscher Wellness Verband e.V./www.ziadkobeissi.de]