Coty Professional Beauty: Finanzinvestor KKR übernimmt Mehrheit

Darmstadt. Coty Professional Beauty, zu der auch seit 2016 die Friseurmarke Wella (vormals Procter & Gamble) gehört, geht nun mehrheitlich an den Finanzinvestor KKR. Das gab Coty Inc. bekannt. Mitte Mai unterzeichnete der internationale Beauty Konzern deshalb eine entsprechende Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) mit der globalen Investmentfirma. KKR übernimmt demnach eine Mehrheit an Coty‘s Professional Beauty und seinem Retail Hair Geschäft, einschließlich der Marken Wella Professionals, Sebastian Professional, Clairol, OPI und ghd (zusammen ‘Wella’).

Coty Professional Beauty: Unterzeichnung bis Ende Mai

Ziel dieser Absichtserklärung ist dabei, dass KKR 60 Prozent von “Wella” erwirbt und Coty 40 Prozent behalten wird, vorbehaltlich des Abschlusses der Due-Diligence-Prüfung und des finalen Vertragsabschlusses. Coty erwartet zudem, dass das Abkommen bis Ende Mai unterzeichnet wird.

„Der geplante Unternehmenswert beträgt 4,3 Milliarden Dollar“, so Coty Inc. dazu weiter. Der internationale Konzern erwarb 2016 das “Professional Beauty” und “Retail Hair” Geschäft von Procter & Gamble.

Coty Professional Beauty: Gekaufte Unternehmensteile werden ein eigenständiges Unternehmen

Gemäß den Bedingungen der Absichtserklärung wird Coty “Wella” und sein Portfolio der professionellen Marken in ein eigenständiges Unternehmen ausgliedern. An diesem erwirbt KKR einen Anteil von 60 Prozent. Bei Coty verbleiben somit 40 Prozent. Das Beauty Massengeschäft von Coty in Brasilien wird vollständig im Besitz von Coty verbleiben.

Coty Professional Beauty: Partnerschaft mit KKR soll Erfolgsbilanz weiter verbessern

Sylvie Moreau, Coty Professional Beauty President, kommentierte dies wir folgt: “Wir sind über diese Bekanntmachung sehr glücklich. KKR ist eine weltweit herausragende Investmentfirma mit einer beispielhaften Erfolgsbilanz in der Wertschöpfung. Als Marktführer mit einem der stärksten Markenportfolios im Bereich Professional Beauty glauben wir, dass diese Partnerschaft neue Möglichkeiten für ‘Wella’, unsere Mitarbeiter und unsere Marken eröffnet”.

KKR sieht im Investment große Wachstumspotentiale

Johannes Huth, Partner und Leiter von KKR EMEA kommentiert wie folgt: “Wir sind glücklich diese Partnerschaft gestalten zu können. Wir haben dadurch die Möglichkeit, in Coty zu investieren, um das Unternehmen in dieser Zeit beispielloser globaler Unsicherheit zu unterstützen. Es freut uns damit Coty die Möglichkeit geben zu können, als stärkeres, agileres Unternehmen hervorzutreten. Wir sehen dem Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Wella, einem Marktführer mit starkem Markenportfolio im attraktiven Professional Beauty Haarpflegegeschäft, mit Freude entgegen. In der Partnerschaft mit seinem erfahrenen Führungsteam sehen wir zudem bedeutende Möglichkeiten, das Wachstum zu beschleunigen. Wir planen, auf eine dauerhafte und wertschaffende strategische Partnerschaft hinzuarbeiten”.

Coty Professional Beauty: Wella wird wieder eigenständiges Unternehmen

“In diesem Jahr, in dem Wella Professionals 140 Jahre alt wird, blicke ich stolz und inspiriert auf die Aussicht, dass Wella wieder als eigenständiges Unternehmen operieren kann. Die Partnerschaft mit KKR wird unsere Mitarbeiter und unsere Marken in eine glanzvolle und erfolgreiche neue Zukunft führen”, kommentierte dazu Sylvie Moreau.

“Diese Bekanntmachung bietet einen großen Meilenstein für unsere Wella DACH Organisation. Wir sind zuversichtlich, dass diese Partnerschaft neue Möglichkeiten bringen wird. In der Zwischenzeit werden wir unsere Kunden und unsere Branche weiterhin voll und ganz unterstützen, während sie sich von der COVID-19-Krise erholen“, so Paul Heeringa, Geschäftsführer Coty Professional Beauty DACH.

Zu KKR

KKR ist ein Pionier des globalen Private-Equity-Modells und verfügt dabei über 43 Jahre Investitionserfahrung. Das Unternehmen kann somit auf eine lange Erfolgsgeschichte bei Investitionen in Markenartikelunternehmen, einschließlich des Schönheitspflegesektors, zurückblicken. Ihr Portfolio umfasst 109 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von über 157 Milliarden Dollar und über 637.500 Mitarbeitern. Mit einer globalen Präsenz auf allen Kontinenten und ausgedehnten lokalen Netzwerken verfügt KKR nachweislich über das Vermögen, globale Unternehmen zu unterstützen. Bekanntester Neuzugang bei KKR ist der Kauf von Unternehmensanteilen beim Fernsehsender „Pro 7“.

[Text/Bild: Coty Beauty Germany GmbH]