Newsticker

Dem Glück auf der Spur mit PRIMAVERA

Oy-Mittelberg. Dem Glück auf der Spur war PRIMAVERA. Der „Glücklichmacher“ hieß dabei Mike Salomon. Der ausgebildete Choreograf und Theatermann legte dafür nach seinem Start in Kleinwelka/Sachsen in 26 Tagen 1.680 km zurück. Er hinterließ dabei auf dem Weg über Tschechien, Österreich und Bayern eine “Glücksspur” bevor er schließlich im Unternehmen herzlich willkommen geheißen wurde.

Dem Glück auf der Spur: Glücksbotschaften aus Wasser

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Zum Unterfangen berichtete Mike Salomon: „Das Glückmobil sendet auf seiner Fahrt freundliche emotionale Impulse, indem es computergesteuert Glücksbotschaften aus Wasser auf den Asphalt schreibt. Diese Botschaften fördern dadurch einen Prozess des Nachdenkens – über eigenes Lebensglück, das der anderen und was die Grundlagen des Glücks sind.“

Dem Glück auf der Spur: PRIMAVERA und die Bhutan Beziehung

Das Glück hat für PRIMAVERA zudem eine ganz besondere Bedeutung. “Seit vielen Jahren pflegen wir besonders intensive Beziehungen zu Bhutan, dem Land am Himalaya”, berichtet dazu das Unternehmen. “Dort ist das Glück als Staatsziel in dem demokratisch regierten Königreich sogar in der Verfassung verankert”, heißt es dazu weiter.

Dem Glück auf der Spur: Wirtschaftliche und politische Beziehungen

“Von Bhutan beziehen wir wertvolles ätherisches Lemongrassöl und eine Naturseife, die fest zum Sortiment gehört”, betont der Naturkosmetik- und natürliche Duftöle-Produzent außerdem. Darüber hinaus haben sich über die Jahre kontinuierlich die Beziehungen auch auf politischer Ebene intensiviert und inhaltlich erweitert. So war die Botschafterin von Bhutan, Aum Pema Choden, mit Vertretern des Landwirtschaftsministeriums ihres Landes schon mehrmals Gast im PRIMAVERA Naturparadies. Die Unternehmensgründer und Eigentümer Ute Leube und Kurt L. Nübling waren zudem im Gegenzug in Bhutan auf Einladung des Königshauses zu Gast. PRIMAVER: “Es geht dabei um die Vertiefung der Geschäftsbeziehungen: Glück zum Anfassen sozusagen, um durch weitere Projekte eine höhere Wertschöpfung direkt in Bhutan zu ermöglichen.”

Dem Glück auf der Spur: Umweltschutz und Bio-Anbau als Staatsziele

Umweltschutz und Bio-Anbau gehören dabei zu den tragenden Säulen des von der Bhutanischen Regierung angestrebten „Bruttonationalglücks“. Bei PRIMAVERA sind ökologische Verantwortung und nachhaltiges Handeln ebenfalls zentraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie. „Die Bio-Anbaupartnerschaft mit Bhutan ist für uns alle eine Herzensangelegenheit“, sagt dazu Ute Leube. „Sie sichert den Familien ein sicheres Einkommen, bewahrt die Natur und erlaubt uns die Arbeit mit einem unvergleichlich reinen und hochwertigen Naturprodukt. Eine Konstellation, von der alle Seiten profitieren und die wir deswegen in Zukunft noch vertiefen wollen.“

Dem Glück auf der Spur: „Glücklichmacher“ an der richtigen Adresse

Aus diesem Grund war der „Glücklichmacher“ Mike Salomon deshalb am Ende seiner Reise genau an der richtigen Adresse.

[Text/Bild: PRIMAVERA]