Newsticker

Beiersdorf unterstützt Zero-Waste-Einkaufsplattform Loop

Hamburg. “Es ist der Aufbruch in eine neue Zukunft: ein innovativer Ansatz, der Nachhaltigkeit und E-Commerce miteinander verbindet”, erklärt die Beiersdorf AG. Grund: Der Konzern wirkt an der Zero-Waste-Einkaufsplattform Loop mit. Diese startet im Frühjahr 2019. TerraCycle, das weltweit führende Unternehmen für Recycling und Wiederverwertung von Verpackungen aller Art, arbeitet dafür mit verschiedenen führenden Marken zusammen. Die Initiative hat dabei zum Ziel, Einwegverpackungen zu vermeiden. Konsumenten erhalten dadurch langlebige, wiederbefüllbare Produktverpackungen, die ihm durch eine geschlossene Lieferkette eine komfortable und umweltfreundliche Lösung bieten. Infolgedessen werden aufgebrauchte Produkte von Loop zu Hause abgeholt, gereinigt und dadurch entweder nachgefüllt und somit wiederverwendet oder recyclet.

Zero-Waste-Einkaufsplattform Loop: Beiersdorf wirkt mit NIVEA MEN mit

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Beiersdorf wird dabei das Sortiment in der Pilotphase um ein Produkt aus der NIVEA MEN Produktreihe ergänzen. Andere führende Konsumgütermarken beteiligen ebenfalls. Damit werden Erfahrungswerte dazu gesammelt, ob der innovative Ansatz eine langfristige Lösung für Konsumenten darstellen kann.

Zero-Waste-Einkaufsplattform Loop: Beiersdorf investiert in nachhaltige Produktverpackung

„Nachhaltigkeit hat bei Beiersdorf bereits eine lange Tradition. Im Sinne unserer Nachhaltigkeitsstrategie ,We care.‘ sind wir stets darauf bedacht, Nachhaltigkeitsaspekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette in unsere Prozesse zu integrieren” betont dazu Dorle Bahr, Head of Environmental Sustainability. “Die Loop-Plattform ist somit ein ausgezeichneter Ansatz, um durch die komplette Wiederverwendung unserer Produktverpackungen Ressourcen zu schonen“, so Bahr weiter.

Michael Becker, Head of Packaging, ergänzt außerdem: „Wir freuen uns, bei dieser innovativen Idee von Anfang an dabei zu sein. Wir sehen deshalb ein großes Potenzial darin, auch Mehrwegverpackungen neben den klassischen Verpackungen für unsere Produkte zu etablieren.“

Zero-Waste-Einkaufsplattform Loop: Da Prinzip will Umweltprobleme durch Einwegverpackungen vermeiden

Nach TerraCycle-Chef Tom Szaky besteht das Kernprinzip von Loop darin, die durch Einwegverpackungen verursachten Umweltprobleme zu lösen. Gleichzeitig geht es darum, den Komfort für die Konsumenten zu erhalten. Er erklärt: „Im Prinzip ist Loop somit die Neuerfindung des Milchmanns der fünfziger Jahre: Damals wie heute werden Produkte in wiederverwendbaren Verpackungen an die Tür geliefert. Nach ihrem Verbrauch werden sie deshalb wieder abgeholt und neu befüllt. Loop ist somit die Zukunft des Konsums. Das ist dadurch eine Zukunft, in der Müll durch wiederbefüllbare Produktverpackungen ersetzt wird.“

Die Pilotphase von Loop wird sich zunächst auf den Großraum Paris und den Nordosten der Vereinigten Staaten, darunter die Stadt New York, beschränken. Je Stadt können sich zudem interessierte Verbraucher für den Einkauf über die neue Online-Einkaufsplattform bewerben.

Über TerraCycle

TerraCycle ist ein innovatives Recycling-Unternehmen, das das Ziel verfolgt, die „Idee von Abfall“ zu beseitigen. TerraCycle ist dabei in 21 Ländern vertreten und arbeitet mit führenden Konsumgüterunternehmen, Einzelhändlern, Städten und Einrichtungen zusammen. Jeweils geht es darum, Produkte und Verpackungen zu recyceln, die andernfalls verbrannt oder auf der Deponie landen würden. Zudem arbeitet TerraCycle mit führenden Konsumgüterunternehmen zusammen, um schwer wiederverwertbare Abfälle (z. B. Plastikmüll aus den Meeren) in ihre Produkte und Verpackungen zu integrieren. Weitere Informationen unter: www.terracycle.com.

[Text/Bild: Beiersdorf AG]