Newsticker

CosmeticBusiness Poland feiert Premiere in Warschau

Leipzig. CosmeticBusiness Poland heißt das jüngste Produkt von CosmeticBusiness. Das Messeangebot der Messe Leipzig GmbH im Münchner Veranstaltungs- und Ordercenter MOC expandiert damit in den polnischen Kosmetikmarkt. Es findet am Mittwoch/Donnerstag, 28. und 29. September 2016 in Warschau statt.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Was es damit auf sich hat, erklärte Ivonne Simons, Projektdirektorin der CosmeticBusiness, gegenüber der Messe Leipzig (Messe).

Messe: Vom 28. bis 29. September geht die CosmeticBusiness Poland nun erstmals in Warschau an den Start. Wodurch unterscheidet sich denn die Neuveranstaltung von der CosmeticBusiness in München?

Ivonne Simons: Der Unterschied liegt vor allem im Einzugsgebiet. Mit der CosmeticBusiness Poland sprechen wir nämlich den polnischen Kosmetikmarkt und die angrenzenden osteuropäischen Märkte an. Demzufolge erwarten wir zum Beispiel auch mehr Aussteller aus Polen. Etwa 50 Prozent der präsentierenden Unternehmen sind schon jetzt polnische Zulieferer.

Natürlich werden wir unsere umfangreichen Erfahrungen mit der CosmeticBusiness in München auch in Warschau einbringen. Das erfolgreiche Fachmessekonzept wird auch die polnische Industrie mit der Abbildung der gesamten Kosmetik-Wertschöpfung vom Rohstoff über die Herstellung bis zur Verpackung überzeugen. Das ist bisher einzigartig in Polen.

Leipziger Messe GmbH arbeitet mit HPCI zusammen

Messe: Wer ist Veranstalter der CosmeticBusiness Poland?

Ivonne Simons: Die CosmeticBusiness Poland wird im Verbund mit der seit 2008 etablierten HPCI (Home and Personal Care Ingredients Exhibition and Conference) stattfinden.

Veranstalter der CosmeticBusiness Poland ist die Leipziger Messe GmbH. Sie verantwortet bereits seit 2012 die CosmeticBusiness in München . Mit der Premiere in Polen erweitern wir nun unser Fachmesse-Portfolio im Ausland. Veranstalter der HPCI ist in Polen der Verlag für chemische Industrie H. Ziolkowsky, Herausgeber des Fachmagazins SOFW. Dieser weltweit organisiert Konferenzen und andere Fachveranstaltungen für die Kosmetikindustrie.

CosmeticBusiness Poland: Wachstumsstarker polnischer Kosmetikmarkt als Ausgangspunkt

Messe: Welche Gründe sprachen für die Premiere in Polen?

Ivonne Simons: Ausschlaggebend war die großartige Chance, dem sehr dynamischen und wachstumsstarken polnischen Kosmetikmarkt einen Mehrwert durch unser einzigartiges Fachmessekonzept zu bieten. Bisher gab es in Polen nämlich keine Veranstaltung, die die komplette Wertschöpfungskette der Kosmetikindustrie abbildete. Diese Lücke wollten wir nun schließen.

Die Möglichkeit zu der Kooperation mit dem Veranstalter der HPCI und die uneingeschränkt positive Zustimmung der beiden polnischen Industrieverbände „Polish Association of Cosmetic and Detergent Industry“ und „PZPK – Polish Union of Cosmetics Industry“, die uns mit ihrer Marktkenntnis unterstützen, bestärkte uns ebenfalls in unserer Entscheidung. Und natürlich hat die Leipziger Messe langjährige Erfahrungen über ihre Vertretung im Nachbarland Polen. Diese hat seit inzwischen elf Jahren unser Messe-Portfolio und unsere Veranstalterkompetenz in Polen bekannt gemacht.

Rohstoffe und Herstellungsprozess von Kosmetik im Messeverbund

Messe: Wie verteilt sich das Ausstellungsangebot auf HPCI und CosmeticBusiness Poland und wie reagiert die Branche bisher auf den neuen Messeverbund?

Ivonne Simons: HPCI ist maßgeblich für den Bereich Rohstoffe verantwortlich. Die CosmeticBusiness Poland übernimmt dazu die Darstellung des kompletten Herstellungsprozesses bis hin zur Verpackung. Damit liefert der Messeverbund Herstellern und Markenanbietern exklusiv alle relevanten Angebote für die Entwicklung, Herstellung und Verpackung ihrer Kosmetik- sowie Reinigungsprodukte.

Die Reaktionen der Branche sind durchweg positiv! Aussteller wie Besucher bestätigen die Relevanz des neuen Branchentreffs. Die Messevorbereitungen laufen aktuell auf Hochtouren. In Summe erwarten wir dort über 250 Aussteller und vertretene Unternehmen. Auch die Besucher-Vorregistrierung läuft bereits sehr gut.

Breites Fachprogramm zu aktuellen Themen der Branche

Messe: Welche Themen behandelt das Fachprogramm der CosmeticBusiness Poland. Wird es dort weitere Fachveranstaltungen geben?

Ivonne Simons: Am ersten Messetag liegt der Fokus dort auf den Bereichen Herstellung und Qualitätssicherung sowie Verpackungstrends. Aktuelle Farbentwicklungen werden beleuchtet. Zum Beispiel sind das innovative Verpackungslösungen und neue Technologien wie etwa radio –frequency identification (RFID.) Der zweite Tag des Fachprogramms steht dann ganz im Zeichen des Digitaldrucks und dessen Einfluss auf die Gestaltung von Kosmetikverpackungen. Für Produktentwickler empfiehlt sich außerdem der Besuch der „6th HPCI CEE Scientific Conference“. Sie greift dabei wissenschaftliche Aspekte und rechtliche Vorschriften im Bereich der Inhaltsstoffe für Reinigungsmittel und Körperpflege auf. In den „HPCI CEE Technical Seminars“ geben zudem ausstellende Unternehmen Einblicke in neue Technologien und deren Anwendungen. Und auch am Messevortag kann man sich schon weiterbilden. Die Deutsche Gesellschaft für wissenschaftlich und angewandte Kosmetik e.V. (DGK) und der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V. (IKW) führen da ein Seminar für Sicherheitsbewerter auf dem Gelände durch.

Frau Simons, vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg.

[Text/Foto: Leipziger Messe]