Newsticker

BABOR: Jutta Kleine-Tebbe und Dr. Leo P. Vossen ziehen sich aus dem aktiven Geschäft zurück

Im Verwaltungsrat von BABOR, dem Aachener Spezialisten für professionelle Kosmetik, werden derzeit kräftig die Stühle gerückt: Jutta Kleine-Tebbe, die langjährige Verwaltungsratsvorsitzende, und ihr Bruder Dr. Leo P. Vossen, ebenfalls langjähriges Verwaltungsratsmitglied, zogen sich aus der Unternehmensspitze zurück. Dr. Martin Grablowitz, Sohn von Jutta Kleine-Tebbe, und Isabel Bonacker, Tochter von Dr. Leo P. Vossen, traten ihre Nachfolge  im Familienunternehmen an.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Isabel Bonacker

Isabel Bonacker blickt auf langjährige Erfahrungen in der Unternehmensberatung zurück. Vor ihrem Eintritt als Aufsichtsrat und Gesellschafterin bei Dr. BABOR war sie mehrere Jahre für Ashoka (Netzwerk für soziale „Changemaker“) sowie als Projektleiterin für ­McKinsey & Company. (September 1992 – January 1998) tätig. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (1986 – 1992). 1994 erwarb sie zudem einen Master of Business Administration am INSEAD, ­Fontainebleau (nahe Paris).

Dr. Martin Grablowitz

Dr. Martin Grablowitz bringt sein Wissen als international tätiger Anwalt in den Verwaltungsrat ein. Seit 1998 arbeitete er in Rotterdam für die Anwaltskanzlei NautaDutilh, eine der größten Anwaltskanzleien in den Benelux-Ländern. Seit 2003 ist er deren Teilhaber. Grablowitz schloss sein Studium der Rechtswissenschaften in Deutschland 1992 ab. 1998 folgte ein rechtswissenschaftliches Examen in den Niederlanden.

„Simply the Best“: Rauschendes Fest zum Abschied

Das gesamte BABOR Team verabschiedete sich am 16. Mai von Kleine-Tebbe und Dr. Leo P. Vossen mit einem rauschenden Fest im Ballsaal des Hotels Quellenhof in Aachen. BABOR: „Während des Dinners nutzten die verschiedenen Abteilungen des Unternehmens die Gelegenheit, um sich mit liebevoll vorbereiteten Beiträgen zu verabschieden und einige gemeinsame Erlebnisse Revue passieren zu lassen. Der Abend stand unter dem Motto „Simply the Best“. Das die beiden genau das für die BABOR Belegschaft sind, wurde schnell klar.“

Leben für BABOR: Jutta Kleine-Tebbe

Jutta Kleine-Tebbe war 18 Jahre alt, als ihr Vater und Aachener Unternehmer Dr. Leo Vossen 1962 die ersten Produkte für eine biomedizinische Naturkosmetik in ihren Anfängen kaufte. Er entwickelte in den folgenden Jahren die 1956 von Dr. Michael Babor ins Leben gerufene Idee zur Marke und baut das Unternehmen BABOR Cosmetics mit Sitz in Aachen auf. Dieser Schritt beeinflusst die Berufswahl seiner Tochter Jutta: Sie entscheidet sich für eine kaufmännische sowie eine fundierte kosmetische Ausbildung, die sie in Wien absolviert. BABOR: „Gemeinsam mit ihrem Bruder, Dr. Leo P. Vossen, machte sie aus der kleinen Firma ein international tätiges Kosmetikunternehmen, das heute als Synonym für herausragende professionelle Kosmetik weltweit steht.“

Jetzt blicken Kleine-Tebbe und Vossen gemeinsam mit der 3. Generation in die Zukunft.

[Text/Bild: BABOR, Eigenrecherche; BABOR]