Newsticker

Der Westen: Haberleitner will 600 Schlecker-Filialen übernehmen

Der österreichische Investor Rudolf Haberleitner beabsichtigt, im Jahr 2013 etwa 600 ehemalige Filialen der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker in Deutschland wiederzubeleben. Darüber informiert “Der Westen”, das Online-Portal der WAZ. Als Quelle beruft es sich auf die Presseagentur dapd. Dadurch könnte es für etwa 3000 Menschen eine Arbeit geben, heißt es weiter.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Haberleitner selbst sprach am Freitag (30. November 2012) mit dem “Handelsblatt Online”. Dort erklärte er: „Ich gehe davon aus, dass wir Ende nächsten Jahres, abhängig von der Geschwindigkeit unserer Expansion, in Deutschland bis zu 3000 Mitarbeiter beschäftigen werden“.

Im “Der Westen” heißt es weiter zu Haberleitner: „Der 67 Jahre alte Wiener ist ein erfahrener Firmensanierer. Er hatte im August bereits 1350 Filialen in Österreich und einigen anderen europäischen Ländern vom Schlecker-Insolvenzverwalter übernommen. Die Geschäfte mit dem Namen “Dayli” bieten neben Drogerieartikeln auch Lebensmittel sowie die Vermittlung von Dienstleistungen und E-Commerce an. Mit dem gleichen Konzept sollen auch die ehemaligen deutschen Schlecker-Filialen wiederbelebt werden.“

[Text/Logo: Der Westen;dapd/Schlecker]