Newsticker

Budni-Geschäftsführerin Julia Wöhlke ruft zur Ranzen-Spende-Aktion auf

Hamburg. Jedes fünfte Hamburger Kind wächst in Armut auf. Hunderte von Ihnen kommen am Tag der Einschulung ohne Ranzen oder irgendwelche Schulsachen in die Schule. „Wer bei der Einschulung mit einer Plastiktüte dasteht, hat es schwer“, sagt Julia Wöhlke, Vorsitzende des Budnianer Hilfe e.V. und Budni-Geschäftsführerin. Deshalb rief sie zusammen mit dem Partner Hanseatic Help e.V.,die Hamburger zur Ranzen-Spende-Aktion auf.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Budni sammelt damit ab sofort wieder neue und gebrauchte Schulranzen. Auch Schreib-, Mal- und Bastelsachen sowie Hefte können gespendet werden. Denn: „Jedes Kind hat das Recht auf einen guten und fairen Schulstart“, erklärt Wöhlke.

Ranzen-Spende-Aktion: Budni will traurigen Schulstart vermeiden

Hunderte Kinder erscheinen in der Metropolregion Hamburg jedes Jahr ohne Ranzen zur Einschulungsfeier an ihrer Schule. Ein trauriger Start, der die Integration in die Klasse und damit die Schullaufbahn der Kinder negativ beeinflussen kann, wie Pädagogen wissen. „Dagegen können wir alle gemeinsam etwas tun“, sagt Julia Wöhlke.

Seit Donnerstag, dem 14. Juni, stehen darum im Eingangsbereich sämtlicher Budni-Filialen Sammelbehälter bereit. Damit die Ranzen nicht leer bleiben, können dort auch neue Schulmaterialien wie Hefte, Stifte, Füller, Federtaschen, Turnbeutel, Brotdosen oder Trinkflaschen gespendet werden.

„Die Aktion hat sich bereits in den vergangenen Jahren bewährt“, erläutert Julia Wöhlke. „Viele Hamburger nutzen gern die Chance, mit den Ranzen, die ihre Kinder nicht mehr brauchen, anderen Kindern eine Freude zu machen.“

Ranzen-Spende-Aktion: Budni Logistikzentrum Allermöhe als Anlaufpunkt

Budni organisiert die Logistik der Spenden ins Logistikzentrum Allermöhe. Von dort gehen sie zum Aktionspartner Hanseatic Help e.V.. Dieser sortiert und reinigt anschließend die Ranzen. Anschließend verteilt er sie mit den gespendeten Schulmaterialien an gemeinnützige Organisationen, Schulen oder Kitas.

Im vergangenen Jahr spendeten die Hamburger mehr als 2000 Schulranzen und 140 Kisten Schulsachen bei Budni. Damit ermöglichten sie rund 2000 Kindern einen fairen Schulstart.

Kontaktadresse für Schulen und gemeinnützige Vereine und Organisationen:

Hanseatic Help e.V.
Tel.: +49 (0) 40 210 919 070
info@hanseatic-help.de

[Text/Logo: Budnikowsky]