Newsticker

L’Oréal baut neues CO2-neutrales Logistikzentrum

Düsseldorf. Im badischen Muggensturm bei Karlsruhe starteten die Bauarbeiten für das neue Logistikzentrum von L’Oréal. Prologis Inc., ein weltweiter Marktführer in der Logistikimmobilien-Branche, ist dafür der Entwickler. Nach der Fertigstellung umfasst die CO2-neutrale Anlage eine Fläche von zirka 101.000 Quadratmetern. Prologis erwarb das Grundstück bereits im Januar 2018. Die ehemals landwirtschaftlich genutzten Flächen widmet sie in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Muggensturm zu einem Industriegebiet um.

Logistikzentrum mit guter Verkehrsanbindung

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Das rund 17 Hektar große Areal in Muggensturm bringt alle Voraussetzungen für eine Immobilie dieser Größenordnung mit. Direkt an der Autobahn A5 gelegen, bietet die Logistikanlage eine gute Anbindung an das Verkehrsnetz sowie den öffentlichen Personennahverkehr. Von hier aus beliefert L’Oréal künftig die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

„Die Kapazitäten unserer bestehenden Distributionsanlage in Karlsruhe reichen nicht mehr aus, um der wachsenden Produktnachfrage gerecht zu werden. Mit dem Neubau bekennen wir uns klar zum Standort Deutschland. Zudem sichern uns die vergrößerten Kapazitäten die Möglichkeit für weiteres Wachstum“, erklärt Klemens Gschwandtner, Director of Operations DACH bei L’Oréal.

Bauimmobilie wird weltweit das größte Logistikzentrum der L’Oréal Gruppe

Das neue Distributionszentrum wird das größte der L’Oréal Gruppe weltweit. Die derzeitige Kapazität wird damit um 90 Prozent gesteigert. Alle Mitarbeiter des bisherigen Standortes in Karlsruhe arbeiten demnächst in dem neuen Logistikzentrum.

Nachhaltigkeit spielt zudem eine zentrale Rolle bei dem Bau und der Nutzung der Anlage. „Wir sind stolz, für L’Oréal ein innovatives und nachhaltiges Distributionszentrum zu entwickeln“, sagt Thomas Karmann, Managing Director, Regional Head Prologis Northern Europe. “Das Gebäude zeichnet sich deshalb durch sehr hohe Umweltstandards aus. Das entspricht damit unserer und der Nachhaltigkeitsstrategie von L’Oréal.“

Logistikzentrum: Bau und Betrieb sind CO2-neutral

Sowohl der Bau als auch der Betrieb der Logistikimmobilie sind CO2-neutral. Die Logistikanlage wird unter anderem mit einer verstärkten Isolierung und einer 1,8 Megawatt-Photovoltaikanlage ausgestattet. Der von der Anlage erzeugte Strom wird in das Netz eines Energieversorgungsunternehmens eingespeist. L’Oréal kauft anschließend den benötigten Umfang zurück.

Zudem nutzt L’Oréal “grüne Energie”, beispielsweise aus Windkraftanlagen. Regenwasser dient zur Bewässerung der Grünanlagen, zur Hallenreinigung und für die WC-Spülungen genutzt.

Logistikzentrum: Niedrigenergie-Immobilie erfüllt den Gold-Standard

Eine zentrale Gebäudeleittechnik ermöglicht außerdem, Energie einzusparen. Beispielsweise kann außerhalb der Betriebszeiten zentral das Licht ausgeschaltet werden. Auch können der jeweilige Verbrauch durch das zentrale System direkt zugeordnet werden, um Einsparpotentiale zu erkennen. Für die Niedrigenergie-Immobilie erfüllt Prologis den Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Mit dem Zertifikat werden Bauten ausgezeichnet, die umweltfreundlich, ressourcenschonend sowie funktional sind und sich in ihr sozio-kulturelles Umfeld integrieren.

Langjährige Zusammenarbeit

Prologis und L’Oréal arbeiten in Frankreich und Polen bereits seit einigen Jahren zusammen. Im Juli 2016 entschied  sich L’Oréal auch in Deutschland für Prologis als Partner bei der Entwicklung des neuen Logistikzentrum. „Prologis entwickelte für uns in kurzer Zeit ein nachhaltiges, innovatives Konzept nach unseren Anforderungen und hat uns dabei mit technischer Kompetenz überzeugt“, so Klemens Gschwandtner.

In Muggensturm besitzt Prologis bereits eine Logistikimmobilie mit 40.000 Quadratmetern. „Wir freuen uns, Prologis erneut als Partner in unserer Gemeinde zu begrüßen“, sagt Dietmar Späth, Bürgermeister der Gemeinde Muggensturm. „Dank der Ansiedlung von L’Oréal mit einer nachhaltigen, CO2 -neutralen Immobilie gewinnt Muggensturm weiter an wirtschaftlicher Bedeutung für die Logistikbranche.“

Über Prologis

Prologis Inc. ist weltweiter Marktführer in der Logistikimmobilien-Branche mit dem Fokus auf schwer zugängliche, wachstumsstarke Märkte. Zum 31. Dezember 2017 verfügte Prologis dabei, auf konsolidierter Basis oder durch nicht konsolidierte Joint Ventures, über Anteile an Immobilien und Entwicklungsprojekte mit einer erwarteten Fläche von insgesamt etwa 64 Millionen Quadratmetern in 19 Ländern. Prologis vermietet zudem moderne Distributionsanlagen an rund 5.000 Kunden unterschiedlicher Branchen – insbesondere aus den Bereichen B2B und Handel / Online-Fulfillment.

Das Thema Nachhaltigkeit nimmt bei Prologis zudem einen wichtigen Platz ein. Deshalb entwickelt das Unternehmen in Deutschland alle Immobilien nach DGNB Gold-Standard. Prologis wurde dafür von Corporate Knights in die Liste der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt aufgenommen.

Über L’Oréal

Seit über 100 Jahren steht L’Oréal für Beauty. Mit ihrem internationalen Portfolio von 34 unterschiedlichen und sich ergänzenden Marken erzielte die Gruppe dadurch in 2016 einen Umsatz von 25,8 Mrd. €. Weltweit beschäftigt L’Oréal dafür 89.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Als global führendes Unternehmen der Beauty-Branche ist L’Oréal zudem in allen Vertriebskanälen präsent. Das sind Massenmarkt, Kaufhäuser, Apotheken und Drogerien, Friseursalons, Einzelhandel im Reisesektor, Markeneinzelhandel und E-Commerce.

Deutschland ist dabei der viertgrößte Markt der L’Oréal Gruppe. Forschung und Innovation sind derzeit das Herzstück der Strategie von L’Oréal. 3.870 Forscher stützen sich dafür auf ihre Expertise, um den Schönheitsbedürfnissen weltweit gerecht zu werden.

Die Nachhaltigkeitsstrategie von L’Oréal „Sharing Beauty With All“ definiert ehrgeizige Ziele im Bereich Nachhaltigkeit. Der Konzern setzt sich das Ziel, diese bis 2020 entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu erreichen.

[Text/Bild: L’Oréal Deutschland]