Newsticker

FUSS 2016: Das Fachsymposium bietet Vorträge und Praxisdemonstrationen

Bielefeld. Kompakt, abwechslungsreich und alles unter einem Dach: das Fachsymposium FUSS 2016 bietet für Podologen und Fußpfleger optimale Möglichkeiten, fachlich auf dem neuesten Stand zu bleiben. Zertifizierte Fachvorträge bieten dabei die Möglichkeit, pro Tag vier Fortbildungspunkte zu erwerben. Begleitend werden sie unter anderem  von freien Vorträgen, Präsentationen und Praxisdemonstrationen zu aktuellen podologischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Fragen rund um die Themen der Branche. Der Verband für Podologie (ZFD) e.V. organisiert das Fachprogramm zur FUSS 2016.

FUSS 2016: Das Fachprogramm

Zertifizierte Vorträge am Freitag, 7. Oktober 2016

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Änderungen vorbehalten!

Uhrzeit Thema / Referent
12:15 Uhr – 13:00 Uhr Instrumentenaufbereitung mit besonderem Augenmerk auf Reinigung und Desinfektion
Andrea Nitz-Schneider, Technische Sterilgutassistentin DGSV, Fachkraft für Arbeitssicherheit
1 Fortbildungspunkt
13:00 Uhr – 13:45 Uhr Onychomykosen und deren Therapien
Prof. Dr. med.Isaak Effendy, Chefarzt der Hautklinik am Klinikum Bielefeld
1 Fortbildungspunkt
14:30 Uhr – 16:00 Uhr Hautzustände am diabetischen Fuß
Prof.Dr. med. Isaak Effendy, Chefarzt der Hautklinik am Klinikum Bielefeld
2 Fortbildungspunkte

 

Zertifizierte Vorträge am Samstag, 8. Oktober 2016

Änderungen vorbehalten!

Uhrzeit Thema / Referent
10:30 Uhr –
12:00 Uhr
Infektionsbedingte Erkrankung von Haut und Nägeln bei Diabetikern
Prof. Dr. med. habil. Hans-Jürgen Tietz, Leiter des Instituts für Pilzkrankheiten Berlin
2 Fortbildungspunkte
13:00 Uhr –
14:30 Uhr
Superfood, Detox, Elektrolyse & Co. – wie geeignet sind die neuen Trends für Diabetiker und was hat das mit (Fuß-)Gesundheit zu tun?
Melanie Seeger, M.sc., Ernährungswissenschaftlerin
2 Fortbildungspunkte

FUSS 2016: Das Allgemeine Programm

Freie Vorträge am Freitag, 7. Oktober 2016

Änderungen vorbehalten!

Uhrzeit Thema / Referent
10:30 Uhr Eröffnung der FUSS 2016
Begrüßung
Jeannette Polster, Vizepräsidentin Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e.V.
Karin Schrader, Bürgermeisterin der Stadt BielefeldEröffnungsvortrag
11:30 Uhr Praxismarketing & Werbung
Rechtliche Rahmenbedingungen für Werbung in der Podologie
Sebastian Cordes, Schweriner Rechenzentrum für Heilberufe GmbH
12:00 Uhr Mykosen und Hauterkrankungen am diabetischen Fuß – interdisziplinärer Ansatz
Therapie- und Behandlungsfehler nach neuropathischer und/oder ischämischer Genese, Primär- und Sekundärprävention mykotischer Erkrankungen
Dr. Jan Ries, Hochschule Fulda
Amrei Lemke, Podologin & Wundexpertin ICW
13:30 Uhr Schöne, gesunde Nägel mit UNGUISAN® – Methoden und Produkte für die professionelle Nagelbehandlung
Einfache und effektive Methoden für die Behandlung unterschiedlicher Nagelprobleme – von der richtigen Nagelpflege zu Hause bis zur podologischen Versorgung von eingewachsenen, pilzbefallenen und traumatisierten Nägeln.
Andreas Greppmayr, G. & A. Greppmayr GbR
14:15 Uhr „Basisch gut zu(m) Fuß“ nach Dr. h. c. Peter Jentschura
Mehr als 60.000 Amputationen jährlich sind nur die Spitze vom Eisberg.
Verstehen Sie die Füße als „Hilfsnieren“ unseres Körpers und erkennen Sie die Übersäuerung und Vergiftung des Organismus als die Ursache der meisten Fußprobleme.
Evelyn Spinner, Expertin zu den Themen Regeneration, Fitness und Ernährung unter Berücksichtigung des Säure-Basen-Haushaltes
14:45 Uhr Warzenbehandlung in der Praxis
Ein Interview mit Elke Maleszka: Neben einer Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten der Behandlung von Warzen in der Praxis erläutert sie konkrete Fallbeispiele gezeigt und erläutert.
Elke Maleszka, Leitende Podologin der Hippokrates Schule in Kassel in Kooperation mit MEDA Pharma GmbH & Co. KG
15:15 Uhr Vorsorgevollmacht x 3
1. Persönliche Vorsorge
2. Geschäftliche Vorsorge
3. Der Patient mit Vorsorgevollmacht
Dr. Peter Ellefret, Justiziar Deutscher Verband für Podologie

Freie Vorträge am Samstag, 8. Oktober 2016

Änderungen vorbehalten!

Uhrzeit Thema / Referent
10:30 Uhr Podo-Taping-Concept
Navicular drop – Wenn der Fuß zu stark schwingt
Jörg Halfmann, Fortbildungszentrum Halfmann
11:00 Uhr Der Hygieneplan
Ob große oder kleine Praxis oder mobiler Einsatz – alle sind zur Einhaltung der Hygienerichtlinien und zur Dokumentation der innerbetrieblichen Verfahrensabläufe verpflichtet. Die Besucher erfahren hier mehr über strukturiertes Hygienemanagement und dessen Umsetzung
Dr. Evelyn Fein, Gustav Baehr GmbH
11:30 Uhr Ligasano-Polyurethanschaum in der Podologie
Nachlassende Druckspannung, ausgelöster mechanischer Reiz und eine kontrollierte Saugwirkung erklären eine einfache Wundversorgung und verhelfen zu einer optimalen Prävention
Barbara Hinz, Ligamed Medical Produkte GmbH
12:00 Uhr Sport- und Bewegungsmaßnahmen im Rahmen der Diabetestherapie
Bewegungsmangel und „falsche“ Ernährung gelten u.a. als Hauptursachen für Diabetes und dessen Folgeerkrankungen – Wege zu einem gesundheitsorientierten Lebensstil zeigt hier
Dr. Jan Ries, Hochschule Fulda auf
13:30 Uhr Ganzheitlich bei Nagelpilz – ein Gewinn für Patient und Praxis!
Wie Fachkompetenz, Elektrolyse-Fußbad und begleitende Pflege für Zuhause gemeinsam zum Erfolg führen – (nicht nur) bei Nagelpilz
Sonja Spohler, Geschäftsführerin mykoletal® System GmbH
14:15 Uhr Das Malum Perforans – von der Entstehung bis zur Therapie
Enstehung und Prädilektion, Lokaltherapie Kausaltherapie, Fallbeispiel
Sarah Schubert, Gesellschaft für Versorgungskonzepte in der Wundbehandlung
15:00 Uhr Hautschutz in der Podologie
Wie entstehen beruflich bedingte Hauterkrankungen und welche Hilfe bietet die BGW?
Thomas Freyer, Präventionsberater der BGW
Marina Fischer, Präventionsberaterin der BGW
15:45 Uhr Absetzungsgründe – Tipps und Tricks für die Abrechnung mit der Krankenkasse
Wie Fehler bei der Abrechnung mit den Krankenkassen vermieden werden können, welcher Zeitaufwand für eine Selbstabrechnung entstehen und welche Vorteile eine externe Leistungsabrechnung mit sich bringt.
Angelika Mettlach, RZH Rechenzentrum für Heilberufe GmbH

FUSS 2016Tageskarte PLUS

Fachbesucher können deshalb  mit der neuen Tageskarte PLUS an allen Programmpunkten des Fachsymposiums und der begleitenden Fachausstellung teilnehmen. Die insgesamt fünf zertifizierten Vorträge bieten dabei die Chance, maximal 8 Fortbildungspunkte (4 Punkte pro Tag) zu sammeln.

Der Besuch der freien Vorträge ist jederzeit und ohne Anmeldung möglich. Für die zertifizierten Vorträge ist jedoch eine Voranmeldung bis spätestens 15. September erforderlich. Jeder Teilnehmer hat so die Möglichkeit, sein individuelles Weiterbildungsprogramm selbst zu gestalten.

Das Fachsymposium ist von der Fachausstellung direkt erreichbar.

Tickets für die FUSS 2016

Zur FUSS zugelassen sind ausschließlich Fachbesucher mit entsprechender Legitimation. Das sind vor allem Podologen und Fußpfleger sowie Angehörige verwandter Berufsgruppen. Letztere sind zum Beispiel Orthopädieschuhtechniker, Ärzte verschiedener Fachrichtungen, Physiotherapeuten oder Heilpraktiker (Fachbesuchernachweis erforderlich).

 

Tageskarte PLUS (nur mit Voranmeldung bis 15.09.2016) 40,00 €
Tageskarte 18,00 €
Tageskarte im Vorverkauf bis 31.08.2016 13,00 €
Schülerkarte 10,00 €
FUSS-Party 45,00 €

 

Karten erhalten die Besucher an der Tageskasse vor Ort oder als Vorverkaufskarte. Der Vorverkauf geht noch bis einschließlich, Donnerstag, 15. September. Bestellung über www.tickets.zfd.de oder telefonisch unter 02591 980736-0 sind ebenfalls möglich. Danach gibt es Tickets nur noch an der Tageskasse vor Ort. Weitere Informationen unter www.fuss2016.de.

Die FUSS 2016 im Überblick

Öffnungszeiten: Das Fachsymposium und die begleitende Messe ist am 7. und 8. Oktober 2016 (Freitag und Samstag) jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Text/Logo: Verband für Podologie (ZFD) e.V.]