Newsticker

Weleda wächst kontinuierlich und verbessert das Ergebnis

„Die Weleda AG, Marktführer für ganzheitliche Naturkosmetik und anthroposophische Arzneimittel, ist im Geschäftsjahr 2013 weiter gewachsen und konnte das Ergebnis gegenüber dem Vorjahr erneut verbessern.“ Das berichtet das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Umsätze wachsen bei Arzneimitteln und Naturkosmetik

Der konsolidierte, provisorische Umsatz der Weleda Gruppe beläuft sich auf 336 Mio. Euro. Dies ist ein Anstieg von 14 Mio. Euro (+ 4 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Wechselkursbereinigt beträgt das Umsatzwachstum 5 Prozent. Das grösste absolute Wachstum gegenüber dem Vorjahr ist in den Ländern Deutschland, Österreich und Frankreich zu verzeichnen. Der Umsatz bei den Arzneimitteln stieg im Vergleich zum Vorjahr um rund 5 Prozent bzw. 5 Mio. Euro. Der Umsatz im Bereich Naturkosmetik stieg im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent bzw. 9 Mio. Euro. Die Einführung der Haarpflegelinie, die Erweiterung der Vertriebskanäle und die erstmalige Durchführung einer TV-Kampagne in Deutschland und Österreich trugen wesentlich zu dieser positiven Entwicklung bei.

Konsequentes Wirtschaften zahlt sich aus

Weleda konnte 2013 auch das Ergebnis gegenüber dem Vorjahr steigern. Beigetragen haben dazu das Umsatzwachstum und die gestiegene Produktivität in Verbindung mit einer konsequenten Kostendisziplin. Noch deutlicher als beim Ergebnis ist der Erfolg am Cashflow abzulesen. Dieser wurde dazu verwendet, die Nettoverschuldung um weitere 35 Mio. Euro zu reduzieren. Weleda hat damit eine solide Basis, die eine aktive Zukunftsgestaltung im Sinne des Unternehmensauftrages ermöglicht.

Michael Brenner neuer CFO

Der Verwaltungsrat der Weleda AG hat Michael Brenner per 1. Januar 2014 zum CFO (Chief Financial Officer) und Mitglied der Geschäftsleitung berufen. Michael Brenner arbeitet seit Dezember 2012 bei Weleda. Er übernimmt die Aufgabe von Firmenchef Ralph Heinisch, so der Branchen-Nachrichtendienst Apotheke Adhoc. Bis Ende letzten Jahres leitete Brenner den Bereich Finanzen und Controlling. Der diplomierte Forstingenieur ETH war von 2001 bis Ende 2012 bei einer renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als Wirtschaftsprüfer und Unternehmensberater tätig. Neben dem Bereich Finanzen und Controlling hat Michael Brenner die Verantwortung für die Bereiche Strategische Beschaffung, Rechtswesen und Infrastruktur übernommen.

2014 weiteres Wachstum erwartet

Für das Jahr 2014 rechnet die Weleda-Gruppe mit einem Umsatzwachstum gegenüber 2013 von rund 3 Prozent. Dem war nicht immer so, stellt der Apotheke Adhoc dazu fest. „2012 wurde bereits einen Gewinn von rund 520.000 Euro erwirtschaftet, während im Vorjahr noch ein Minus von rund 8,3 Millionen Euro in den Büchern stand.“ Für diese Trendwende ist laut dem Branchen-Nachrichtendienst Heinisch veranwortlich. Der frühere Unternehmensberater stehe seit zwei Jahren an der Spitze des Unternehmens. Im Zuge der Restrukturierung habe er den Unternehmenssitz von Basel nach Arlesheim verlegt und die Mitarbeiterzahl reduziert.

[Text/Logo: Weleda; APOTHEKE ADHOC/ Weleda]