Newsticker

„Noch Luft nach oben“ – HDE ist optimistisch nach dem Verkaufsstart zum 1. Advent

„Die Einzelhändler sind mit dem Start in die Weihnachtssaison zufrieden“, betonte Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE), am ersten Advent in einer Presseerklärung.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Die festlich dekorierten Schaufenster und die milden Temperaturen am ersten Adventssamstag hätten vor allem in den Innenstädten für gute Umsätze gesorgt, so Genth weiter mit Blick auf eine Umfrage unter Einzelhändlern. Der Hauptgeschäftsführer: „Besonders nachgefragt waren technische Geräte wie Tablet-PCs, Smartphones und 3DFernseher“. Renner seien auch Bücher, Strickwaren, Handtaschen und Accessoires. Ganz oben auf dem Einkaufszettel der Kunden stünden zudem weihnachtliche Dekorationsartikel wie Adventskränze, Kerzen und Adventskalender.

Nach einer bundesweiten HDE-Trendumfrage bei rund 400 Unternehmen zeigte der November bisher insgesamt eine gute Entwicklung, allerdings leicht unter dem starken Vorjahresmonat. „Es ist noch Luft nach oben“, so Genth. Entscheidend sei nun die Entwicklung in den kommenden umsatzstärksten Wochen des Jahres. Die Händler seien sehr optimistisch, die Konsumlaune der Verbraucher sei stabil.

Der Einzelhandel erwartet in den Monaten November und Dezember einen insgesamt Gesamtumsatz, der um etwa 1,5 Prozent über dem Vorjahr liegt (Vorjahr +3,0%). Das Gesamtumsatzvolumen schätzt der HDE in Zahlen auf 78 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von 1,2 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr.

(Text/Logo: HDE)