Newsticker

cosnova Beauty 2017: Das Beauty-Unternehmen erzielte erstmals über 400 Millionen Umsatz

Sulzbach. cosnova Beauty 2017 blickt erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: Auch im vergangenen Jahr wuchs das Unternehmen um die vier Geschäftsführer Christina Oster-Daum, Javier González, Mathias Delor und Hilko Prahl zweistellig. cosnova Beauty erzielte dabei erstmals einen Umsatz von über 400-Millionen Euro. Nach den bisher vorliegenden vorläufigem Ergebnis erreichte der Netto-Umsatz des inhabergeführten Unternehmens 424,9 Millionen Euro. Dieser liegt damit 15 Prozent über dem Vorjahresergebnis.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

„Wir sind ausgesprochen zufrieden mit dem Wachstum und der Performance des vergangenen Jahres”, blickte Geschäftsführer Mathias Delor deshalb auf die Umsatz- und Unternehmensentwicklung in 2017 zurück. “Dass wir als immer noch recht junges Unternehmen – unsere erste Marke essence feierte dieses Jahr ihren 15. Geburtstag – und bei der mittlerweile erreichten Umsatzgröße weiterhin jährlich zweistellig wachsen, ist für uns eine große Bestätigung und gleichzeitig starker Antrieb Richtung Zukunft“, so Delor weiter.

cosnova Beauty 2017: Deutschland bleibt der Markt für das Unternehmen

Deutschland ist nach wie vor der stärkste Markt des Unternehmens mit Sitz in Sulzbach. Der Beautyspezialist erreichte laut dem Marktforschungsinstitut “Nielsen” (KW 1–44 2017) den höchsten Marktanteil im Kosmetiksegment mit insgesamt 35,1 Prozent bezogen auf die abgesetzte Produktmenge. Und dies im zweiten Jahr in Folge.

cosnova Beauty 2017: International in über 80 Ländern der Erde erfolgreich

Neben dem starken nationalen Wachstum expandiert cosnova Beauty auch weiterhin international erfolgreich. Mit seinen Beautymarken ist der Globalplayer inzwischen in über 80 Ländern der Erde vertreten. „Die Erschließung neuer Märkte trägt einen immensen Beitrag zu unserer Weiterentwicklung und zu unserem Erfolg bei“, betont deshalb Geschäftsführer Hilko Prahl  mit Blick auf dieses internationale Wachstum. „Unser Bruttoumsatz außerhalb des deutschen Kernmarktes ist im letzten Jahr um 18,6 Prozent gewachsen. Folglich haben wir damit international das höchste Wachstum seit Unternehmensgründung erreicht“, so Prahl weiter. Märkte wie der US-amerikanische sind dabei mit einem erreichten Wachstum um 30 Prozent ein Teil der Erfolgsgeschichte.

cosnova Beauty 2017: Strategische Unternehmensentwicklung setzt auf Digitalisierung

Das Thema Digitalisierung war in den letzten Monaten der strategische und unternehmens-übergreifende Fokus bei cosnova Beauty. „2017 war für uns das entscheidende Jahr, um die digitale Transformation voranzutreiben”, erklärt zudem Unternehmensgründerin und Geschäftsführerin Christina Oster-Daum. “Größte Treiber für uns sind dabei unsere cosnova Beauty Konsumentinnen und unser Ziel, ihre Wünsche und Bedürfnisse mit digitalen Möglichkeiten und Angeboten noch besser zu erfüllen.”, so Oster-Daum weiter: “Unsere Konsumentinnen sind nahezu über alle Altersgruppen hinweg digital unterwegs. Das heißt: Produkte und Markenwelten, die individuell auf sie zugeschnitten sind, auch online zu erleben, gehört für sie dazu.” Sie bekräftigt deshalb: “Umso mehr freuen wir uns, dass 2018 das Jahr wird, in dem wir unsere Produkte markenübergreifend auch online anbieten können.“

cosnova Beauty 2017: essence und CATRICE folgen 2018 L.O.V in den Online Shop

Im ersten Halbjahr 2018 wird cosnova Beauty nach L.O.V auch den Online Shop für die Marken essence und CATRICE starten. Oster-Daum: “Wie werden dadurch unsere Konsumentinnen mit neuen, spannenden Markenerlebnissen überraschen. Das Thema Individualisierung von Produkten und die ganz persönliche Beratung spielen dabei eine immer wichtigere Rolle.” Neben dem Online-Erlebnis bleibt jedoch auch das Angebot am klassischen POS nach wie vor stark im Fokus.

cosnova Beauty 2017: Digitale Tools und Teams

Im Zuge der Digitalisierung wurden 2017 beim Beautyspezialisten neue Systeme wie etwa PIM oder eine neue digitale Plattform eingeführt. Das ermöglicht eine effektivere Datenpflege sowie Datenverfügbarkeit. Dadurch stellt sich das Unternehmen intern und extern noch besser auf.

Teil der digitalen Transformation ein Umdenken bei den Strukturen sowie ein bessere Zusammenarbeit im Hause. Christina Oster-Daum berichtet: „Um die Digitalisierung voranzutreiben, möchten wir unsere Mitarbeiter und Partner auf die digitale Reise mitnehmen. Ein eigens dafür geschaffenes interdisziplinäres Team, unsere Digital Unit, arbeitet bereits an vielen spannenden Projekten. Es hat im kommenden Jahr viel vor.“

Ausblick 2018: Brasilien und zweistelliges Wachstum

Neben den beiden bereits bestehenden Niederlassungen in New York (USA, 2008) und Mailand (Italien, 2017) nimmt cosnova Beauty 2018 Kurs auf Brasilien. „Der brasilianische Kosmetikmarkt zählt zu den bedeutendsten Märkten weltweit und bietet ein ungemeines Potenzial für unsere Marken. Wir haben cosnova Brasil Cosméticos Ltda in São Paulo, Brasilien, gegründet und freuen uns besonders darauf, 2018 unsere Marke essence zu lancieren“, so Gründer und Geschäftsführer Javier González.

Für das Geschäftsjahr 2018 nimmt sich das cosnova Team vor, die Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben. Ziel ist erneut ein zweistelligen Umsatzwachstum.

Über cosnova Beauty

cosnova Beauty mit Sitz in Sulzbach/Deutschland wird von den Geschäftsführern Christina Oster-Daum, Javier González, Mathias Delor und Hilko Prahl geführt. Zum Ende des Geschäftsjahres 2017 beschäftigte cosnova Beauty weltweit rund 500 Mitarbeiter. Die drei Kosmetikmarken essence, CATRICE und L.O.V werden mittlerweile in über 80 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika, im Mittleren und Nahen Osten, in Asien, Ozeanien sowie in Afrika vertrieben. Zu den Kunden des Unternehmens zählen Drogeriemärkte, der Lebensmittelhandel, Kauf- und Warenhäuser, Parfümerien sowie Fashion-Ketten.

[Text/Logo: cosnova Beauty] ·