Newsticker

Schön warm durch den Winter – Mit tetesept

Der Winter ist da! Temperaturen um den Gefrierpunkt, Wind und graues Wetter haben Einzug erhalten. Die Folge: Kalte Füße, verspannte Schultern und trockene Haut. Wer kennt das nicht? Jetzt tut Körper und Seele alles gut, was so richtig wärmt, findet eine Produktinformation der Marke tetesept der Merz Consumer Care GmbH.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Hier sind deren Tipps.

Ein Naturmoorbad lädt ein, bei Kälte und Frost in ein wohlig warmes Wannenbad abzutauchen. Denn: das Naturmoor speichert die Wärme und gibt sie nach und nach ab. Das neue „Rücken Wärme Bad“ enthält die natürlichen Bestandteile des Naturmoores und zusätzlich einen speziellen Wirkstoff, der die Durchblutung anregt. Es fördert somit auch die körpereigene Wärmeproduktion. Der Badezusatz ist absolut schlammfrei und speziell für den Einsatz in der eigenen Badewanne gedacht. Der Extra-Tipp:
– Nach dem Baden einen Wärmebalsam auftragen – und so den Wärme-Effekt verlängern.
– Anschließend warm anziehen und sich gemütlich aufs Sofa in eine Decke einkuscheln.

Das „Muskel Vital Wärme-Balsam“ hilft gegen Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich. Diese entstehen, wenn es draußen kalt und windig ist, indem die Menschen instinktiv die Schultern hoch ziehen, um der Kälte weniger Angriffsfläche zu bieten. Der wärmende Balsam regt dagegen durch die ätherischen Öle von Rosmarin und Eukalyptus plus einem speziellen Wärme-Booster die Durchblutung an. Die Muskulatur entspannt sich. Das Balsam lässt sich leicht auftragen, fettet nicht und zieht schnell ein. Eine sanfte Massage regt da das Herzkreislaufsystem an und fördert die Durchblutung. Nach der Massage strömt eine wohlige Wärme durch den Körper und die Haut fühlt sich samtig weich an.

Ein „Körperöl“, zum Beispiel mit Arnika, Schlehenblüten oder Rosmarin, pflegt die Haut und regt gleichzeitig die Durchwärmung an. Die Haut hat es da besonders schwer, so tetesept: „Die Heizungsluft sowie die kalte und feuchtigkeitsarme Winterluft trocknen die Haut aus. Zusätzlich ziehen sich die Blutgefäße zusammen, um die Wärme im Körperinneren zu halten. So bekommt die Haut weniger Nährstoffe, ihr fehlt Sauerstoff und sie wird dadurch empfindlicher als sonst.“

„Heißgetränke“ wärmen von innen, nach einem ausgiebigen Spaziergang durch verschneite Landschaften oder einem Bummel über den Weihnachtsmarkt. Deren Pulver läßt sich nicht nur einfach ins heißes Wasser einrühren und genießen. Die neuen Heißgetränke der Marke (z.B. Heiße Zitrone mit Ingwer) enthalten viel Vitamin C und Zink und stärken somit gleichzeitig die Abwehrkräfte.

Für kalte Füße bietet tetesept Fußbäder an. „Kälte spüren wir meist zuerst an der Nase, an den Händen und Füßen. Dies hängt damit zusammen, dass die vom Körper produzierte Wärme erst den inneren Organen zugeführt wird – und so bei frostigen Temperaturen für Nase, Hände und Füße weniger Wärme übrig bleibt.“, so die Erklärung des Unternehmens. Ein „Rosmarin-Fußbad“ hilft da.

Weitere Winterprodukte gibt es als jahreszeitliche Spezialedition: das sind die Aromazauber Badesalze „Kaminabend“ und „Wintertraum“. Der Name ist Programm: „Wohlige Wärme, winterlich-würzige Düfte, wärmende Farben – rot und orange – und eine reichhaltige Pflege für eine samtig-zarte Winterhaut. Perfekt für einen kuschligen Winter-Abend!“

Alle Produkte sind erhältlich in Drogerie- und Supermärkten sowie in Apotheken.

[Text/Bild: Merz Consumer Care GmbH]