Newsticker

dm-drogerie markt plant neue Zentrale am Firmensitz Karlsruhe

dm-drogerie markt will eine neue Zentrale an der Durlacher Allee errichten. Das gab das Unternehmen bekannt. “Die Verhandlungen zwischen der Stadt und unserem europaweit expandierenden Filialunternehmen sind bisher erfolgreich verlaufen. Der neue Firmensitz soll in der „Untermühl“ entstehen“, erklärt das Unternehmen in einer Presseinformation. „Das beiderseitige Interesse an einem Sitz des Unternehmens in Karlsruhe und der verkehrstechnisch ideale Standort für die neue dm-Zentrale haben zu dieser positiven Übereinkunft geführt”, kommentiert Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup das Ergebnis der Gespräche.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Harsch: Rasantes Unternehmenswachstum benötigt mehr Räumlichkeiten

„Unser rasantes Wachstum der letzten Jahre macht diese Investition in die Zukunft erforderlich“, begründete Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung, die Entscheidung für einen Neubau. Das Unternehmen nutze heute bereits sechs verschiedene über Karlsruhe verteilte Räumlichkeiten, zum Jahresbeginn habe man erneut ein Ressort mit mehr als 100 Mitarbeitern in ein angemietetes Gebäude ausgliedern müssen. „Wir wollen in Karlsruhe bleiben und haben im Interesse aller Mitarbeiter nach einem Standort gesucht, der mit den KVV, der Deutschen Bahn und dem Auto hervorragend erreichbar ist. Der Standort Untermühl ist ideal von der Verkehrsanbindung und er hat die nötige Größe, um Platz für weit mehr als 1000 Menschen zu schaffen”, so Harsch weiter.

Gemeinderat muß noch entscheiden

Die Geschäftsführung von dm möchte in den kommenden Wochen mit den Verantwortlichen bei der Stadt die Absicht des Erwerbs zum Abschluss bringen. „Wir rechnen fest mit der Zustimmung aller Gremien seitens der Stadt“, informiert Margret Mergen, die zuständige Bürgermeisterin, über den aktuellen Stand. Im Juli soll das Projekt dem Ausschuss für Wirtschaftsförderung und dem Gemeinderat vorgelegt werden, parallel werden die Träger öffentlicher Belange von der Stadt gehört.

Planungen für ein nachhaltiges Baukonzept laufen

Auch bei dm wird das Bauvorhaben weiter vorbereitet. „Wir lassen derzeit ein Gesamtkonzept erarbeiten und haben Kontakt zu renommierten Architekturbüros aufgenommen. Deren Entwürfe werden wir in einem Gutachterverfahren bewerten, das auch durch Vertreter der Stadt Karlsruhe begleitet werden soll“, informiert Harsch. Er ergänzt, dass dm die neue Zentrale im Sichtbereich der Autobahn A5 und der Durlacher Allee gestalterisch in die landschaftliche und städtische Umgebung einbetten wolle. Ein weithin sichtbares Hochhaus sei nicht geplant, sondern eine Lösung, die auch unter Nachhaltigkeitskriterien durchdacht und vorbildlich sei.

Zu dm:

Derzeit befindet sich das Unternehmen weiter auf Expansionskurs und peilt einen neuen Umsatzrekord an. Im laufenden Geschäftsjahr sollen 130 neue dm-Märkte alleine in Deutschland entstehen, Der Konzernumsatz soll dadurch auf mehr als 7,5 Mrd. in den 12 europäischen Ländern steigen. Die Gesamtzahl der Mitarbeiter in Europa nähert sich der Marke von 50.000.

[Text/Logo: dm]