„DROGERIEMÄRKTE im Umbruch“ – Kongress zu den Zukunftsperspektiven im deutschen Drogeriemarkt am 7. und 8. Mai 2012 in Wiesbaden

Wohl kaum ein anderes Thema bewegt die Einzelhandel- und Drogeriebranche in diesen Wochen mehr als die Insolvenz von Schlecker. Diese Meinung  vertreten die Organisatoren des Kongresses „DROGERIEMÄRKTE im Umbruch“. Ihre Einschätzung ist deshalb: Dies wird die Drogeriemarktlandschaft in Deutschland fundamental verändern . So stelle sich zum Beispiel die Frage: Wer geht aus diesen Branchenturbulenzen als Gewinner hervor?

Auch wenn die Probleme bei der ehemaligen Nummer eins sicher hausgemacht waren, heißt es in der Einladung weiter, nehmen die Herausforderungen für die gesamte Branche zu. Feststellen lässt sich eine enorm verstärkte Wettbewerbsintensität zwischen den Drogeriemärkten, dem Lebensmittel-Einzelhandel (LEH) und den Discountern. Die richtige Positionierung wird immer wichtiger. Ein stetig harter Preiskampf, zunehmende Expansionsbestrebungen einzelner Marktteilnehmer sowie innovative Verkaufs- und Sortimentskonzepte verschärfen den Wettbewerb. Mit großen Schritten wird der LEH mehr und mehr zum Konkurrenten der Drogeriemärkte, denn Shop-in-Shop Konzepte erweitern seine Drogeriewarenkompetenz.

Vor diesem Hintergrund der aktuellen Veränderungen veranstalten The Conference Group in Partnerschaft mit der Lebensmittel Zeitung, beide aus dem Hause “Deutscher Fachverlag”, am 7. und 8. Mai 2012 in Wiesbaden den Kongress „DROGERIEMÄRKTE im Umbruch“.

Im Mittelpunkt der Kongressdiskussion stehen unter anderem folgende Fragen:

  • Schlecker und die Folgen – Was bedeutet die Schlecker-Insolvenz für die Drogeriemarktlandschaft in Deutschland?
  • Die juristische Perspektive – Wie geht das Insolvenzverfahren weiter?
  • Schlecker als wichtiger Nahversorger in ländlichen Gebieten – Welche Alternativen gibt es?
  • Da waren es nur noch… – Was bedeutet eine weitere Oligopolisierung des Drogeriemarktes in Deutschland für Lieferanten und Hersteller?
  • Drogeriemärkte vs. Supermärkte vs. Discounter – Wer hat zukünftig die Nase vorn?

Zu diesen und vielen weiteren spannenden Themen referieren und diskutieren hochkarätige Branchenexperten wie etwa Gerhard Kramer (ehem. Müller und A.S. Watson), Gundula Böger-Heidenreich (Edeka), Mona Frias (Schlecker), Dr. Nils Daecke (Henkel), Walter Oberhänsli (Zur Rose) und Achim Fringes (neuromerchandising group mit dem Praxisbeispiel REWE Nüsken) sowie viele weitere Top-Referenten.

Auf der begleitenden Fachausstellung präsentieren führende Partner, Dienstleister und Unternehmen aus der deutschen Drogeriemarktlandschaft, innovative Ideen und Lösungsansätze für die gesamte Branche.

Interessierte können sich unter www.conferencegroup.de/drogerie12 anmelden. Bis zum 30. März 2012 gilt noch der Frühbucherpreis!

Für Mitglieder des Fachverband des Einzelhandels mit Parfums, Kosmetik sowie Körperpflege- und Waschmitteln im Handelsverband Deutschland (HDE) www.bvpkw.de und des Instituts der Deutschen Kosmetikwirtschaft gelten Sonderkonditionen. Diese sollten sich diesbezüglich mit Ihren Geschäftsstellen in Verbindung setzen.

[Text/Logo: The Conference GroupThe Conference Group & Lebensmittel Zeitung]