Newsticker

Beiersdorf 2017 glänzt mit starker Geschäftsentwicklung

Hamburg. Die Beiersdorf AG hat im Geschäftsjahr 2017 erneut signifikante Umsatzzuwächse erwirtschaftet. Sie konnte damit ihre Marktanteile weiter ausgebaut. Die gute Geschäftsentwicklung gilt dabei sowohl für den Unternehmensbereich Consumer als auch für tesa. Nach einer kontinuierlichen Steigerung des Umsatzes in den ersten Monaten des Geschäftsjahres erzielte Beiersdorf 2017 im 3. Quartal gegen den allgemeinen Branchentrend einen deutlichen Zuwachs. Ein weiterer kräftiger Umsatzschub erfolgte zudem im 4. Quartal.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Nach den vorläufigen, noch nicht testierten Zahlen legte Beiersdorf beim Konzernumsatz um 5,7% zu. Nominal stieg er von 6.752 Mio. € um 4,5% auf einen Spitzenwert von 7.055 Mio. €. Im Unternehmensbereich Consumer wurde dabei ein organisches Umsatzplus von 4,7% erwirtschaftet. tesa unterstrich mit einer deutlichen Umsatzsteigerung von 10,6% seine herausgehobene Marktstellung.

Beiersdorf 2017: Umsatzrendite nach Steuern voraussichtlich bei etwa 10 Prozent

Beiersdorf erwartet für den Konzern sowie für den Unternehmensbereich Consumer eine gegenüber dem Vorjahr leicht verbesserte EBIT-Umsatzrendite. Für tesa liegt diese Erwartung zudem deutlich über dem Vorjahreswert. Die Umsatzrendite nach Steuern wird bei etwa 10% erwartet. Die Abweichung im Vergleich zum Vorjahreswert resultiert dabei aus dem Fehlen von Einmalerträgen des Jahres 2016 sowie aus Wechselkurseffekten und Wertverlusten bei Finanzanlagen in 2017. Die finalen Finanz- und Ertragswerte werden erst mit Abschlusserstellung 2017 vorliegen.

„Beiersdorf hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einmal mehr seine hohe Schlagkraft und Wettbewerbsfähigkeit bewiesen. Wir sind mit unseren unverwechselbaren, international anerkannten Marken hervorragend aufgestellt. Unsere Produktinnovationen begeistern die Verbraucher. Effizienz und hohe Anpassungsfähigkeit an sich schnell verändernde Märkte gehören zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren unseres Unternehmens. Das sind die Ergebnisse harter Arbeit in den letzten Jahren und einer konsequent umgesetzten Unternehmensstrategie. Wir haben Grund, das Geschäftsjahr 2018 mit vorsichtiger Zuversicht anzugehen“, erklärt Stefan F. Heidenreich, Vorstandsvorsitzender der Beiersdorf AG.

Beiersdorf 2017: Unternehmensbereich Consumer

Der Unternehmensbereich Consumer erzielte im Geschäftsjahr 2017 ein organisches Umsatzwachstum von 4,7%. Nominal lag der Umsatz mit 5.798 Mio. € um 3,4% über dem Vorjahreswert von 5.606 Mio. €. Dabei wurde in allen Regionen ein organisches Umsatzplus erwirtschaftet. Zur Steigerung des Umsatzes haben alle Kernmarken des Unternehmens – NIVEA, Eucerin, Hansaplast und La Prairie − beigetragen.

Beiersdorf 2017: Unternehmensbereich tesa

tesa steigerte 2017 den Umsatz organisch um 10,6 %. Nominal stieg der Umsatz von 1.146 Mio. € im Vorjahr um 9,7% auf 1.257 Mio. €. Zu dieser erfolgreichen Geschäftsentwicklung trugen sowohl das direkte Geschäft mit Industriekunden als auch das Segment Trade Markets bei. Zu letzterem gehört dabei unter anderem das Endverbrauchergeschäft.

Nachtrag

Alle Zahlen des Geschäftsjahrs 2017 sind vorläufig und nicht testiert. Die endgültigen Geschäftszahlen werden auf der Bilanzpressekonferenz und der Finanzanalystenkonferenz vorgestellt. Sie findet am 1. März 2018 in Hamburg statt.

 

[Text/Logo: Beiersdorf]