Newsticker

23. FUSS 2017 startet am Freitag, 24. November

Lüdinghausen. Bald ist es soweit: In wenigen Wochen öffnet die 23. FUSS 2017 – Fachkongress mit Ausstellung – im Kongress Palais in Kassel ihre Pforten. Am Freitag und Samstag, 24. und 25. November, werden dafür rund 3.000 Fachbesucher aus ganz Deutschland sowie dem benachbarten europäischen Ausland erwartet. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt dabei in diesem Jahr auf den Themen Diabetes und Orthopädie. Mehr als dreißig verschiedene Programmpunkte gibt es dazu. Das Spektrum reicht hierbei von Fachvorträgen bis hin zu Vorträgen und Präsentationen über podologische, medizinische und betriebswirtschaftliche Themen. Workshops mit wertvollen Tipps aus der Praxis für die Praxis runden zudem das Ganze ab.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

In direkter Anbindung zur 23. FUSS 2017 präsentieren im einmaligen historischen Ambiente des Kongress Palais alle führenden Unternehmen der Branche ihre Produktvielfalt und Dienstleistungsangebote rund um die podologische Therapie.

23. FUSS 2017: Erfolgreiche Sonderaktion „Gemeinsam für den Nachwuchs“

Der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) e.V. dankt zudem allen teilnehmenden Unternehmen, Ausstellern und Kooperationspartnern für die erfolgreiche Partnerschaft bei der Aktion „Gemeinsam für den Nachwuchs“. Am Freitag, 24. November, werden deshalb im Rahmen der vom Verband initiierten Aktion zum 4. Mal Podologieschüler aus ganz Deutschland in Kassel erwartet. Podologinnen und Podologen in Ausbildung haben dadurch die Gelegenheit, die FUSS als wichtigste deutsche Fachveranstaltung der Branche kennen zu lernen. Sie können damit die Vorträge an der Demo-Corner und die Workshops besuchen sowie erste Kontakte zur ausstellenden Industrie knüpfen.

23. FUSS 2017: Aktuelle Branchen- und Fachthemen für den Nachwuchs

Freitag ist deshalb Schülertag. Viele Informationen warten dafür auf die Auszubildenden. Neben den Ausstellerpräsentationen mit praktischen Inhalten werden auch aktuelle branchenrechtliche und organisatorische Fragen beleuchtet, die gerade Berufsanfänger vor große Herausforderungen stellen. Die Schüler finden neben den podologischen Vorträgen die Themen „Voraussetzungen zur Praxisgründung“ und „Selbständig, was wirklich wichtig ist“. Diese sind besonders für die künftigen Therapeuten und Berufseinsteiger interessant.

An beiden Tagen informieren Abrechnungsdienstleister über den Umgang mit Heilmittelverordnungen. Sie geben zudem Hinweise auf Fehlerquellen und optimierte Abrechnungsverfahren

23. FUSS 2017: Hygiene und Diabetisches Fußsyndrom

Ein weiterer Kernpunkt, der sich durch die Veranstaltung zieht, ist das Thema Hygiene. Fachexperten beleuchten die umfassenden Anforderungen der Instrumentenaufbereitung. Sie stehen darüber hinaus Rede und Antwort zu allen Fragen.

In den Fachvorträgen vermitteln hochkarätige Referenten außerdem neueste Erkenntnisse und Therapieansätze zum diabetischen Fußsyndrom. Der Augenmerk liegt dabei auf orthopädische Veränderungen. Am Freitag präsentiert Prof. Dr. Knut Kröger seine Studie „Podologie verhindert Amputation!“. Sie entstand unter Mitwirkung des Deutschen Verbandes für Podologie (ZFD) e.V.. Daran knüpft an Prof. Dr. Peter Mertens mit „Innovationen beim Diabetischen Fußsyndrom – Wo liegt das Problem?“. Am Samstag gibt dann Dr. Hartmut Pralow einen Einblick in die Entstehung von Fußdeformitäten sowie Konservative und operative Behandlungsstrategien.

Abgerundet werden die Vorträge zudem durch praxisnahe Workshops mit Tipps und Tricks für die Therapie und den Praxisalltag. Auf dem Programm stehen deshalb Dokumentation in der podologischen Praxis, Instrumentenaufbereitung sowie die Maßanfertigung von Orthosen.

Die 23. FUSS 2017 im Überblick

  • Öffnungszeiten: 24. und 25. November 2017 (Freitag und Samstag) jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Teilnahmegebühr: Tageskarte = 20 Euro, Tageskarte PLUS = 45 Euro, Podologie-Schüler Tageskarte = 10 Euro.

Im Ticketshop sind noch bis zum 31.10.2017 folgende Karten erhältlich:

  • Tageskarte und Schülerkarte für Workshop, Demo-Corner und Ausstellung
  • Tageskarte PLUS mit 4 Fortbildungspunkten pro Tag für Fachvorträge, Workshop, Demo-Corner und Ausstellung (begrenztes Kontingent, nicht an der Tageskasse erhältlich)
  • Zum Ticketshop geht es unter  www.tickets-fuss2017.de oder Tel. 02591 980736-0.

Die FUSS 2017 richtet sich an Podologen sowie an Angehörige verwandter Berufsgruppen. Das sind zum Beispiel Orthopädieschuhtechniker, Ärzte verschiedener Fachrichtungen, Physiotherapeuten, Heilpraktiker oder Fußpfleger (Fachbesuchernachweis erforderlich). Weitere Informationen unter www.fuss2017.de.

Der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) e.V.

Der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) e.V. ist mit rund 5.000 Mitgliedern in zwölf Landesverbänden die größte und maßgeblichste bundesweit vertretene Organisation der Berufsständischen.

[Text/Logo: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e.V.]