Newsticker

Sorion Shampoo erweitert Produktpalette für Menschen mit Schuppenflechte

Berlin. Sorion erweitert seine Pflegelinie mit einem Shampoo für alle Haartypen zur intensiven und lindernden Wirkstoffpflege bei Schuppenflechte (Psoriasis). Seit Februar 2017 ist das Produkt auf dem Markt.

Sorion Shampoo hat natürliche Inhaltsstoffe

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Das Sorion Shampoo ist dabei ein ayurvedisches Produkt mit natürlichen Inhaltsstoffen. Das Produkt ist insbesondere zur intensiven Pflege bei rauer, geröteter, juckender, gereizter und schuppigen Kopfhaut geeignet. Möglich wird das durch eine Kombination ausgewählter, hochwertiger Inhaltsstoffe wie Neem, Kurkuma, Rubia Cordifolia, Sweet Indrajao und Kokosnussöl. Das Shampoo ist für alle Haartypen und empfindliche Kopfhaut geeignet.

Anwendungstipps

Das Sorion Shampoo: sanft einmassieren und möglichst lange einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmen Wasser gründlich auswaschen.

Der optimale Pflegeeffekt wird bei täglicher Anwendung in Kombination mit Sorion Head Fluid und Sorion Forte erzielt. Da es sich um ein Produkt mit natürlichen Inhaltsstoffen handelt, können Farbe und Konsistenz variieren. Nur äußerlich anwenden.

Vor der Benutzung die Flasche gut schütteln. Sie sollte zudem außer Reichweite von Kindern aufbewahrt werden. Kühl und dunkel lagern.

Alle Produkte sind frei von Parabenen und Silikonen. Sie sind auch für Kleinkinder und in der Schwangerschaft geeignet.

Über Schuppenflechte (Psoriasis)

Nach Schätzungen leiden alleine in Deutschland zwei Millionen Menschen an Schuppenflechte. Es ist eine häufig auftretende, gutartige Hauterkrankung, die zumeist chronisch verläuft. Sie ist zudem genetisch veranlagt. Ob und wann die Krankheit ausbricht, hängt von verschiedenen Faktoren wie etwa Stress oder einer Infektion ab.

Bislang ist die Psoriasis nicht heilbar, da es sich um einen Gendefekt handelt. Obwohl die Schuppenflechte nicht ansteckend ist, ist sie für die Betroffenen oft psychisch sehr belastend. Schließlich sind die Hautveränderungen oft für alle sichtbar.

[Text/Bild: Sorion]