Newsticker

CosmeticBusiness 2016 setzt Bestmarken

Foto: Martin Klindtworth - fotomartinklindtworth.de

Leipzig/München. Die CosmeticBusiness 2016 (vom 8. bis 9. Juni 2016) verzeichnete das beste Ergebnis ihrer 12-jährigen Geschichte: 410 Aussteller und vertretene Unternehmen aus 22 Ländern (2015: 393 Aussteller und vertretene Unternehmen aus 24 Ländern) präsentierten ihre innovativen Lösungen für zukünftige Produktkonzepte der Kosmetikindustrie. Fachbesucher aus 57 Ländern strömten in das MOC München, das sich wieder als idealer Standort für die Fachausstellung erwies.

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Aussteller und Besucher zogen ein äußerst positives Fazit über die beiden Messetage. Sehr zufrieden war auch Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe: „Die CosmeticBusiness 2016 war in jeder Hinsicht erfolgreich. Das kontinuierliche Aussteller- und Besucherwachstum, die sehr hohe Zufriedenheit aller Beteiligten und die gestiegene Internationalität zeigen, dass wir mit der Messe auf einem sehr guten Weg sind. Die CosmeticBusiness hat sich als wichtigster Treffpunkt der Kosmetikindustrie und ihrer Zulieferer etabliert.“

Zahlreiche Neuaussteller in 2016

Die CosmeticBusiness 2016 startete mit einem Ausstellerplus von vier Prozent im Vergleich zur Vormesse. Mit insgesamt 11.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche waren die Messehallen 2, 3 und 4 des MOC München ausgebucht. Die Aussteller lieferten der Kosmetikindustrie neue Ideen für die Kreation von Kosmetikprodukten der Zukunft. Jeder dritte Aussteller kam aus dem Ausland. Stark vertreten waren insbesondere Frankreich, Italien, Niederland, Schweiz und Polen. Zum ersten Mal waren Firmen aus Südkorea, Kroatien, der Slowakei und der Ukraine dabei.

Zahlreiche Neuaussteller verstärkten in diesem Jahr vor allem die Angebotsbereiche Rohstoffe, Lohnherstellung/Private Label, Maschinen und Anlagen sowie Labore. Das stärkste Ausstellerwachstum wies der Bereich Rohstoffe mit 15 Prozent auf.

Dr. Kathrin Dressel, Geschäftsführerin des Eigenmarkenherstellers für Naturkosmetik bci Bio Cosmetics International GmbH, erklärt: „Es war unsere Premiere auf der CosmeticBusiness – und mit den beiden Messetagen sind wir sehr zufrieden. An unserem Stand war immer etwas los, wir haben viele interessante Gespräche geführt. Wir planen, im kommenden Jahr wieder auf der Messe auszustellen.“

CosmeticBusiness 2016: Ausgezeichnete Umfragewerte

Die Aussteller zeigten sich mit der CosmeticBusiness 2016 hochzufrieden: In einer Befragung durch das unabhängige Marktforschungsunternehmen Gelszus gaben 91 Prozent an, ihre Ziele erreicht zu haben. Die fachliche Qualifikation der Besucher und die hohe Qualität der Gespräche lobten 94 Prozent der Befragten. Zudem sind 92 Prozent von einem guten Nachmessegeschäft überzeugt und ordnen ihre Messepräsentation als erfolgreich ein. Bereits jetzt sind sich 93 Prozent sicher, an der nächsten Veranstaltung teilzunehmen.

Jörn Langhoff, Vertriebsleiter Deutschland & Schweiz bei MULTITUBES B.V., sagt über die Teilnahme als Aussteller: „Die fachliche Qualität der Besucher war wieder sehr gut, wenn nicht sogar besser als bei der letzten Veranstaltung. Wir konnten langjährige Partner wiedertreffen und sogar ein paar Projekte zum Abschluss bringen. Die CosmeticBusiness gehört zweifelsohne zu den bedeutendsten Messen für uns.“

Große Fachbesuchervielfalt: von Start-ups bis zu Marktführern

Das Interesse der Fachbesucher an der CosmeticBusiness 2016 war sehr groß und volle Gänge prägten das Bild in den Messehallen. Wilhelm Kühn, Geschäftsführer des Ausstellers Neo Cos Service GmbH, sagt: „Der Andrang an unserem Stand war noch größer als bei der vergangenen Ausgabe der Messe. Auch die sehr gute fachliche Qualität der Gespräche ist hervorzuheben. Wir konnten zahlreiche neue Kontakte knüpfen und sind sehr zuversichtlich, dass wir sogar einen neuen Großkunden für uns gewinnen konnten. Besonders positiv war, dass viele Entscheider auf der diesjährigen Messe waren.”

Auch die Vielfalt der Branchenakteure, die als Fachbesucher kamen, überzeugte: von Start-ups über Nischenanbieter und Fachkosmetik-Marken bis hin zu Naturkosmetik-Anbieter. Ebenfalls waren Mitarbeiter von weltweit bekannten Marktführern, Private-Label-Produzenten, Unternehmen aus dem Einzelhandel, Drogerien, Filialisten sowie Lizenzgebern vor Ort.

CosmeticBusiness 2016: 60 Prozent mehr Erstbesucher aus dem Ausland

Jeder vierte Besucher reiste aus dem Ausland nach München, um sich über Neuheiten in den Bereichen Rohstoffe, Herstellung, Verpackung sowie Service zu informieren. Die internationale Fachmesse begrüßte in diesem Jahr Gäste aus 57 Ländern und wies bei den Besuchern einen Auslandsanteil von 27 Prozent (2015: 25 Prozent) auf. Besonders viele Besucher waren aus Österreich, der Schweiz, Polen, Italien und Frankreich vertreten. Darüber hinaus besuchten 52 Prozent der Gäste die CosmeticBusiness zum ersten Mal (2015: 49 Prozent). Der Grund für den Anstieg liegt unter anderem daran, dass mit 60 Prozent mehr Erstbesucher aus dem Ausland als beim letzten Mal (2015: 54 Prozent) anwesend waren.

Neun von zehn Besuchern empfehlen die Messe weiter

Mit dem Messebesuch war die große Mehrheit der Fachbesucher sehr zufrieden: 91 Prozent der befragten Besucher empfehlen die B2B-Fachmesse weiter und 87 Prozent planen, die CosmeticBusiness im kommenden Jahr wieder zu besuchen.

Zu den interessantesten Messeangeboten zählten laut der Besucherbefragung die Bereiche Verpackung, Lohnherstellung/Private Label, Displays/Warenpräsentation und Rohstoffe. Die wichtigsten Ziele der Fachbesucher auf der diesjährigen Messe waren: die Gewinnung von Marktorientierung, das Sammeln von Informationen über Neuheiten und Branchentrends sowie das Anbahnen von Geschäftskontakten.

Fachbesucherin Dr. Marie-Louise Jung, Marketingleitung Professional Beauty bei der Dr. Grandel GmbH, sagt über ihren Aufenthalt: „Was mir auffällt: die Veranstaltung wächst stetig weiter. Vor allem aus Packaging-Sicht sind viele der für uns relevanten Aussteller vor Ort. Ich konnte aktuelle Lieferanten treffen, aber auch Kontakte zu potentiellen Geschäftspartnern knüpfen und ins Gespräch kommen.“

CosmeticBusiness 2016: Fachprogramm nimmt Zukunftstrends auf

Ob digitale Revolution oder Industrie 4.0 – kaum einer der 15 Vorträge im Fachprogramm der CosmeticBusiness 2016 kam ohne diese Stichworte aus. „Mit spannenden und vor allem zukunftsweisenden Themen rund um die Digitalisierung in der Kosmetikbranche sowie die Trends in Beauty und Design hat das diesjährige Fachprogramm Ausstellern und Besuchern wieder einen echten Mehrwert zum Messebesuch geboten“, berichtet Projektdirektorin Ivonne Simons.

An beiden Messetagen waren die Vorträge – beispielsweise „Prospects 2017-2018 – Zeitgeist, Farben, Materialien“ von Niels Holger Wien, Trendforscher und Fachexperte beim Deutschen Mode Institut (DMI) – mit mehr als 100 Personen sehr gut besucht. Jeder dritte Messebesucher informierte sich im Fachprogramm.

Zum zweiten Mal hatten Unternehmen auf der CosmeticBusiness die Chance, ihre Neuheiten im Rahmen der Sonderschau CosmeticBusiness SPOTLIGHT vorzustellen. Ein Informationsangebot, das von zahlreichen Besuchern in der Messehalle 4 angenommen wurde. Darüber hinaus wurden die Produkte der Sonderschau im Fachprogramm thematisch aufgegriffen. Daran beteiligten sich die Aussteller GRAFE Color Batch, Lifocolor Farben, Metsä Board, Mibelle, Sederma und SEPPIC.

Kooperationspartner IKW zieht positives Messefazit

Im Rahmen der diesjährigen Fachmesse wurde die neue Kooperation zwischen der CosmeticBusiness sowie dem Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V. (IKW) mit Leben gefüllt. Verbandsmitglieder hatten kostenfreien Eintritt zur Veranstaltung.

Birgit Huber, stellvertretende Geschäftsführerin und Bereichsleiterin Schönheitspflege des IKW, fasst zusammen: „Für mich war die CosmeticBusiness 2016 beeindruckend. Die Mitglieder unseres Verbandes haben in München gute Gespräche geführt. Für die Unternehmen ist die Fachmesse ein wichtiger Marktplatz und bietet eine effiziente Möglichkeit, innovative Ideen für neue Produktkonzepte zu entwickeln und Projekte mit allen involvierten Zulieferern auf den Weg zu bringen.“

Über die CosmeticBusiness

Auf der CosmeticBusiness, der internationalen Fachmesse der Kosmetik-Zulieferindustrie, präsentierten sich 2016 410 Aussteller und vertretene Unternehmen aus dem In- und Ausland. Sie ist die einzige internationale Fachmesse in Europa, auf der die Kosmetikindustrie exklusiv ihre Zulieferer trifft und Lösungen für die Entwicklung jeglicher Kosmetikprodukte vom Wirkstoff über die Herstellung bis zur Verpackung findet. Als einziger Branchentreffpunkt in Deutschland, dem größten Kosmetikmarkt Europas, ist die B2B-Messe als Trendbarometer unverzichtbar für Entscheider aus Geschäftsführung, Produktmanagement und Entwicklung, Marketing sowie Einkauf und Produktion. Die CosmeticBusiness findet 2017 am 21. und 22. Juni im MOC München statt.

2016 expandiert das erfolgreiche deutsche B2B-Fachmessekonzept mit der CosmeticBusiness Poland in den polnischen Kosmetikmarkt. Gemeinsam mit der HPCI – Home and Personal Care Ingredients Exhibition and Conference wird sie erstmals am 28. und 29. September im Warschauer EXPO XXI Exhibition Centre durchgeführt.

Über die Leipziger Messe

Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Sie führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bietet die Leipziger Messe Unternehmensgruppe eine integrierte Veranstaltungskompetenz, die beispielhaft für die Organisation moderner Messen, Kongresse und Events ist. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besucher die Leipziger Messe 2015 erneut zum Service-Champion der Messebranche in Deutschlands größtem Service-Ranking. Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.900 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich finden etwa 40 Messen, rund 140 Kongresse, zahlreiche Corporate Business Veranstaltungen und Events mit rund 11.500 Ausstellern und 1,1 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns der Leipziger Messe ist die Nachhaltigkeit. 2015 beging sie das Jubiläum „850 Jahre Leipziger Messen“ und ist damit einer der ältesten Messeplätze weltweit.

 

[Text/Bild: CosmeticBusiness]